14.09.2016

Stativ oder kein Stativ

14.09.2016

Stativ oder kein Stativ

Auf der kreativen Reise jedes Fotografen kommt der Punkt, an dem er eine Entscheidung treffen muss: Wäre er ein besserer Fotograf, wenn er ein Stativ besitzen würde? In vielen Fällen ist dies das letzte Teil eines Puzzles, als Fotograf haben Sie schon viel Geld für eine Kamera, Objektive und Zubehör ausgegeben. Vielleicht haben Sie Ihre Ausrüstung sogar schon mehr als einmal aufgestockt, doch dem Kauf eines Stativs bisher widerstanden.

Iain_Mallory_Patanal-3829

Wie oft haben Sie schon versucht, die Kamera auf einen Pfosten, einen Rucksack oder einen Klamottenstapel zu stellen, in dem Versuch, ohne Stativ eine stabile Unterlage zu schaffen? Es ist Zeit.

Es gibt viele Gründe, warum am Rucksack jedes Fotografen ein Stativ hängen sollte, die meisten sind Ihnen wahrscheinlich klar, aber für den Fall der Fälle sind hier einige:

  1. Gestochen scharfe Landschaftsfotos – So ruhig Ihre Hände auch sein mögen, es ist unwahrscheinlich, dass Sie sie so still halten können wie ein gutes, ausgereiftes Stativ. Richtig aufgebaut wird es Ihnen eine stabile Grundlage bieten, die sicherstellt, dass Ihre Kamera keine Chance hat, sich zu bewegen. Sie ist fest am Fokuspunkt verankert.
  2. Fotografie bei wenig Licht – Wenn es dunkel wird und das Erhöhen der ISO-Zahl oder Vergrößern der Blendenöffnung trotzdem zu einer langsamen Verschlusszeit führt, schnappen kluge Fotografen sich ein Stativ. Sofern die Szene keine Bewegung zeigt, können Sie dann auch die ISO-Zahl niedriger einstellen und somit mögliches Bildrauschen verringern.
  3. Langzeitbelichtung – Oft bei wenig Licht, aber in jeder Situation, in der die Verschlusszeit länger ist, als Sie die Hand ruhig halten können und Sie trotzdem ein scharfes Bild aufnehmen wollen, ist eine Form von Halt nötig, ein Stativ ist meist die beste Lösung.
  4. Kreative Fotografie – Lieben Sie auch die Bilder von milchigen, schnell fließenden Strömen oder zerberstenden Wellen, oder vielleicht Bilder, auf denen die Wolken über den Himmel ziehen? Nun, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass zum Aufnehmen ein Stativ benutzt wurde.
  5. Naturfotografie – Wenn Sie nicht mit Popeye verwandt sind, ist es unmöglich, eine dieser riesigen 800mm-Festbrennweiten, die Sie für die besten Naturnahaufnahmen brauchen, ohne Stativ ruhig zu halten. Sich im Fitnessstudio anzumelden oder ein Stativ zu kaufen sind Ihre einzigen Optionen.
  6. Makrofotografie – Gestochen scharfe Nahaufnahmen der „kleinen Fische“ der Natur benötigen eine grundsolide Basis, alle, die sich darauf spezialisieren möchten, brauchen ein geeignetes Werkzeug.

Iain_Mallory_Brasilien4852

Endlich überzeugt? Dann ist es nun Zeit, den richtigen Begleiter für Ihre Fotoansprüche zu finden. Wählen Sie ein Stativ, das Ihrem Stil und Ihren Anforderungen entspricht, leicht auf Reisen ist, eine schwere Profi-Spiegelreflexkamera felsenfest hält oder an ein bestimmtes Genre anpassbar ist.

Der vielleicht wichtigste Faktor ist das Gewicht. Die meisten von uns reisen und da die Fluglinien strikte Gewichtseinschränkungen haben, ist es entscheidend, überall wo nur möglich ein paar Gramm einzusparen, um Gebühren für Übergepäck zu vermeiden.

Das Stativ muss den Angaben zufolge Ihre Kamera und die schwersten Objektive sicher halten können, wenn Sie jedoch eines wählen, das übermäßig schwer ist, finden Sie garantiert Ausreden, es zu Hause zu lassen, statt es mitzunehmen. Sie haben sich entschieden, ein Stativ zu kaufen, aber eines, das bequem ist, ganz wichtig ist, dass Sie es wirklich tragen können.

Ein felsenfestes Spitzenklasse-Produkt bringt Ihnen gar nichts, wenn es zu Hause rumsteht, in Ihrem Ausrüstungsschrank kann es Ihre Fotografie nicht verbessern. Ein Werkzeug ist nur dann nützlich, wenn Sie es im Werkzeugkoffer dabei haben.

Obwohl es viele preiswerte Optionen in guter Qualität gibt, sparen Sie beim Kauf eines Billigprodukts oft am falschen Ende. Schlecht gefertigte Modelle halten grober Behandlung oder harten Einsatzbedingungen nicht stand und Sie werden schon bald ein neues Stativ brauchen.

Iain_Mallory_Patanal-4296

Nächster Halt: Aluminium oder Carbonfaser? Dies richtet sich danach, wie wichtig es Ihnen wirklich ist, ein paar Gramm einzusparen, denn Carbon ist leicht, hat aber ihren Preis.

Kaufen Sie die höchste Qualität, die Sie finden können – das ist der beste Rat, den ich je erhalten habe, also gebe ich ihn nun an Sie weiter.

Also,

Stativ oder kein Stativ,

früher oder später müssen wir uns alle entscheiden.

Iain Mallory

Iain ist Ex-Soldat und diente als Warrant Officer im Army Physical Training Corps. So konnte er sich in zahlreichen abenteuerlichen Tätigkeiten hoch qualifizieren. Er nahm an vielen Expeditionen in viele Teile der Welt teil, was seine Wanderlust stillte.

Aktuell arbeitet er freiberuflich als Schriftsteller und Fotograf und entdeckt an all seinen Reisezielen gern Abenteuer. Er ist Autor der beliebten Reisefotografie-Website Mallory On Travel, eines Abenteuer-Reiseführers für Alltagsabenteurer, geschrieben von einem ehemaligen Adrenalin-Junkie.

Top