05.08.2013

DER HARIJAN-STAMM, KUTCH

05.08.2013

DER HARIJAN-STAMM, KUTCH

Abdeckung

Neue Kulturen kennenzulernen hat mich schon immer fasziniert, also ergriff ich sofort die Chance, als sich die Gelegenheit ergab, eine Stammesgruppe zu besuchen, die ich schon seit langem bewundere. Zunächst ein wenig Hintergrundwissen für alle von Ihnen, die noch nie von dieser Gruppe gehört haben – Harijan war ein von Gandhi benutzter Begriff für die Dalits (die Unberührbaren). Er hielt es für falsch, Menschen ‚unberührbar‘ zu nennen, und so nannte er sie Harijans; wobei Hari Gott bedeutet, und Jan Menschen, wörtlich also – die Kinder Gottes. Dieses Stammesgruppe kam ursprünglich aus Rajasthan und die Frauen tragen farbenprächtige, bestickte Gewänder, und sobald sie verheiratet sind, einen großen goldenen Ring durch die Nase, wie Sie auf den Fotos sehen können, und ich meine wirklich GROSS!

20120320-130531

Lassen Sie mich erst etwas Dampf ablassen, damit dieser Beitrag positiv enden kann… Das Fotografieren von Menschen sollte mit einem hohen Maß an Respekt geschehen, diese Dörfer wurden nicht einfach für Touristen eingerichtet; sie sind die Heimat dieser Menschen und kein Zoo. Versetzen Sie sich einmal in ihre Lage, würde es Ihnen gefallen, wenn ein Besucher in Ihrem Dorf einfach auf Sie zugehen, ein Foto machen und dann wieder weggehen würde, oder auch nur „Hallo“ oder „Wie geht es Ihnen heute?“ zu sagen? Das bezweifle ich, aber leider habe ich das immer wieder gesehen, nicht nur hier, sondern in vielen Teilen Asiens – und das muss aufhören. Die Touristenführer in der Region scheinen den Menschen nicht davon abzuraten, dies zu tun. Einmal versuchte ich, meine Sichtweise zu diesem Problem nahezulegen, indem ich sage, dass ich immer um Erlaubnis frage, bevor ich jemanden fotografiere (ja, das tue ich wirklich), und wenn die Person ablehnt, dann ist das in Ordnung und ich verstehe das. Leider antwortete mir dieser Touristenführer, dass ich meine ethischen Bedenken ignorieren sollte – eine wirklich traurige Situation, in der die Menge an Fotos jede Form von Respekt aufzuwiegen scheint. OK, Ende der Schimpftirade.

20120322-152047

Wo waren wir gerade? OK, die Harijan-Frauen sind bezaubernd, äußerst herzlich und großzügig und finden es häufig amüsant, dass jemand sie fotografieren möchte. Ich habe viel Zeit mit einigen dieser Damen verbracht und bei vielen Untertassen Chai haben wir oft gelacht. Beachten Sie, dass ich Untertasse meine und nicht Tasse; es ist hier Brauch, aus einer Untertasse zu trinken, da so sichergestellt wird, dass der Chai gleichmäßig abkühlt – obwohl es sehr schwierig ist, beim Kichern zu trinken, und ich mir meist die Hälfte davon übergoss, was für noch mehr Gelächter sorgte!

20120322-093025

Die Ehenasenringe sind beeindruckend, dort, wo ich herkomme, zeigt ein einzelner Ring am Finger den Familienstand an, aber hier tragen die Frauen lieber riesige, goldene Nasenringe, die erstaunlich schwer sind. Die Frauen tragen auch farbenfrohe Kleidung, die stets einen perfekten Kontrast zum Hintergrund zu bilden scheinen, und ein Motiv für viele tolle Fotos waren. Seien Sie gewarnt, wenn Sie Kutch und die Dörfer dort besuchen: Es ist sehr heiß und staubig, also empfiehlt es sich eher nicht, hier Linsen zu wechseln, es sei denn, Sie wollen Staubflecken von all Ihren künftigen Aufnahmen entfernen!

20120322-131240

Wenn Sie Fragen zu den Einstellungen haben, die ich bei den Fotos benutzt habe, oder einfach mehr über den Ort wissen möchten, schreiben Sie bitte einen Kommentar, und ich werde sobald wie möglich antworten.

Kimberley Coole

Über die Autorin: Kimberley Coole, die momentan im Vereinigten Königreich lebt, nimmt Aufträge und im In- und Ausland an, und hat sich auf Reisefotografie spezialisiert. Kimberley wurde zu einer Finalistin der Reisefotografen 2012 gewählt und erhielt eine Empfehlung des Juryausschusses. Ihre Fotografien werden exklusiv von der weltweit führenden Fotoagentur, Getty Images, vertreten, und wurden in zahlreichen Publikationen veröffentlicht.
Dies ist ihre Webseite.

Top
Our Brands