05.08.2013

Indonesien-Bali

05.08.2013

Indonesien-Bali

1260x360

Die chinesische Fotografin Jolie (罗晓韵/Luo Xiao Yun) wurde in eine Familie bekannter Fotografen hinein geboren. Schon in jungen Jahren hat sie viele Länder bereist, von denen andere Menschen lange träumen. Mit ihrer einzigartigen Perspektive und ihrem unverkennbaren Stil fing sie auf jeder ihrer Reisen die wunderschöne Landschaft ein.

Tanah Lot ist auf einem großen Felsen an der Meeresküste erbaut worden. Bei jedem Gezeitenanstieg überflutet das Ozeanwasser den Tempel und die Steine, die ihn mit dem Ufer verbinden. In einem ganz allein im tiefen blauen Wasser des Ozeans gelegenen Fels sind ein paar kleine Schlangen verborgen, die Schutzgötter sein sollen. Sie machen einen feierlichen und stattlichen Eindruck, so als ob sie unbegrenzte göttliche Macht hätten.

918x460_3

Die Meereswellen sind riesig und manchmal ist der ganze Strand mit braunen Steinen bedeckt. Am besten erlebt man selbst, wie die Furcht einflößenden Wellen am Strand einschlagen.

918x460_6

Die Menschen vor Ort behandeln alles, das sie für heilig halten, wie einen Gott – jedes Lebewesen ist ein Gott, solange es lebt. Vielleicht liegt es an den häufigen Naturkatastrophen, dass sie eine solche Ehrfurcht vor der Natur, eine so blühende religiöse Vorstellungskraft und eine so lebendige Kreativität in ihrer Kunst besitzen.

918x460_7

REISETIPPS

Indonesien ist das größte muslimische Land der Welt, über neunzig Prozent der Bevölkerung sind muslimisch. Doch die Menschen auf Bali glauben nur an den Hinduismus. Auf dieser Insel stehen über zehntausend Tempel, obwohl sie nicht sehr groß ist. Überall auf Bali kann man kleine Körbe sehen, die aus Palmblättern und gewebten Rattanstreifen gefertigt wurden. In jedem Korb liegt eine Gabe aus brennendem Räucherwerk. Die Menschen vor Ort sagen, dass man nie in diese Körbe hinein laufen darf, da sie das Böse darstellen und ein Symbol der Zerstörung sind.

918x460_1

FOTOGRAFIETIPPS

Die Schönheit der Religion zu fotografieren erfordert Respekt vor den einzigartigen Charakteristika und der einzigartigen Ausprägung der Religionen vor Ort. Der wichtigste Aspekt der Religionen Balis ist ihre große Anzahl, wobei jede ihre ganz eigenen Züge hat. In den Herzen der Menschen Balis kann das Bild eines Gottes der Vorstellungskraft und dem Faible jedes Einzelnen entspringen. Es gibt nicht nur einen Buddha, sondern auch Tiere, die die Verbindung zwischen Menschen und Tieren sein können.

918x675

Man muss jederzeit und überall auf der Insel damit rechnen, Götter verschiedener Größen und Ausdrucksformen zu finden. Das mysteriöse Land wird von jeder Art von Gott geschützt. Ein Treffen mit dem Elefantengott hindert den Verbraucher.

918x460_4

Jedes Lebewesen ist erfüllt von Geist und Schönheit. Alle, die das sehen und schätzen, können die Welt lieben.

918x460_5

Verschiedene Waren auf dem Markt
Es ist wunderbar, Drachen auf den Feldern fliegen zu sehen, deshalb ist der Himmel in Bali oft mit Drachen bedeckt.
Neben allen erdenklichen, handgemachten Produkten habe ich eine Reisehandtasche aus Leder für nur 400 Yuan gefunden. Sie ist hübsch und robust zugleich!

918x460_8

Jimbaran Beach
Bewunderung des Volcano Cliff-Restaurants

918x460_2

Kintamani liegt in Balis zentralem nördlichem Berggebiet. Es ist eine Hochebene mit einer Höhe von 1717 Metern über dem Meeresspiegel, deren zentrale Erhebung der Lushan-Berg ist. Dies ist einer der wenigen Orte in Indonesien, an denen es kühl und erfrischend ist. Der Kintamani-Vulkan ist ein aktiver Vulkan, der zuletzt 1917 ausgebrochen ist und dabei zahlreiche heilige Orte und Dörfer zerstört hat. Gleichzeitig brachte der Ausbruch jedoch auch fruchtbaren Boden mit sich. Das ganze Jahr über ist die Bergspitze in dichten Nebel gehüllt und die Berghänge sind mit dichtbewachsenen, tropischen Regenwäldern oder üppigen, terrassierten Reisfeldern überzogen. In den Bergen gibt es einen kleinen, kraftvollen Strom. Überschwängliche Vitalität ist überall. Es gibt einen hoch gelegenen Aussichtsort, von dem aus man den Batu Lu-See zwischen dem Lushan-Berg und dem Ya Bangshan-Berg sehen kann. Das Wasser des Sees ist klar und ruhig und lädt zum Tagträumen ein.

918x460_9

Es gibt viele Restaurants in den Bergen nahe Kintamani. Beim Essen kann man die atemberaubende Berglandschaft in vollen Zügen genießen.
Sich ruhig hinzusetzen, in Gedanken zu verlieren und den Vulkan und den ruhigen See zu betrachten, ist am schönsten allein. Es fühlt sich an, als ob die Welt zur Ruhe gekommen und die Zeit stehen geblieben wäre.
Geschäfte mit einer cleveren Person
Die Uluwatu-Klippe im Indischen Ozean liegt am südlichsten Punkt Balis. Hinter ihr verbirgt sich eine tragische, aber wunderschöne Liebesgeschichte. Ein verliebtes Pärchen konnte aufgrund des Drucks der Gesellschaft nicht zusammen sein. Doch die beiden gaben ihrer Liebe nach, was der isolierten Uluwatu-Klippe ihre Lage und ihre ungewöhnliche Farbe verlieh.

Luo Xiao Yun
Webseite
Blog
Sina Weibo

Top
Our Brands