07.04.2014

Eine Einführung in mein heutiges Leben

07.04.2014

Eine Einführung in mein heutiges Leben


(Moraine Lake, Alberta, Kanada.)

Ich reise, ich reise viel! Außerdem benutze ich Instagram und diese beiden Dinge haben viel gemeinsam. Wissen Sie, ich gehöre zu der schnell wachsenden Spezies professioneller Instagrammer und mache mir meine Beliebtheit im Internet zu Nutze, um mir Reisemöglichkeiten zu sichern. Im Gegensatz zu vielen anderen meiner Art habe ich aber ein paar Geheimtricks, die es mir möglich gemacht haben, einen scheinbar vorübergehenden Hype in eine Karriere im Urlaubsziel-Marketing zu verwandeln.

Zuerst ein bisschen über mich. Ich bin ehemalige Chefköchin, fand schon in den Anfangszeiten zu Instagram und machte richtig etwas daraus. Ich verliebte mich von einem Tag auf den anderen in die App und machte gewissenhaft Bilder auf einem iPhone 4 und lud diese für meine paar hundert Follower hoch. Ich ahnte nicht, dass Instagram in mir eine Leidenschaft für Fotografie auslösen würde, die scheinbar aus dem Nichts kam und bis heute in mir brennt. Nachdem ich finanziell in mein neues Hobby investiert und mir das traditionelle Anfänger-Set aus Kamera, Linsenset, Stativ und Zubehör gekauft hatte, begab ich mich in meinem Hinterhof auf Erkundungstür und brachte mir selbst das A & O der Blendenöffnung, Belichtungszeit und des ISO-Werts bei.

2BlueMountainsNSW
(Blue Mountains, New South Wales, Australien.)

Schnellvorlauf auf heute und ich fotografiere mit der Nikon D800 mit einem wahren Buffet voller Profi-Linsen, benutze die besten Manfrotto-Stative, die es auf dem Markt gibt, in verschiedenen Größen und Gewichten und trage in meinem eigenen Filterhalter eine Auswahl hochwertiger Lee-Filter bei mir. Und wie bin ich dieser Mensch geworden? Und warum reise ich durch die ganze Welt?

3YasawasFidschi
(Yasawa-Inseln, Fidschi.)

Als Facebook Instagram übernahm und der Android Market an Bord kam, wuchs mein Account immer schneller. Es schadete sicher nicht, dass ich anfing, gute Fotos zu machen und die Zeit und das Interesse hat, mich mit so vielen anderen Instagram-Benutzern und Fotografen auszutauschen. Noch vor Ende 2012 und nur ein Jahr, nachdem ich bei Instagram losgelegt hatte, wurden mir einige coole Gelegenheiten angeboten. Ich erbeutete einige Gratis-Armbanduhren und Sonnenbrillen, nahm an einem umwerfenden Instameet auf Hamilton Island teil und als ein Journalist vor Ort Wind von meinem Erfolg bekam, erschien mein Name in der Presse.

4HeartReef
(Heart Reef, Queensland, Australien.)

Ich denke, man kann sagen, dass ich zu diesem Zeitpunkt ahnte, dass ich auf dem richtigen Weg war. Leider erwies mein Job in der Küche sich als ziemlich störend, denn ich konnte nicht draußen sein, um Sonnenuntergänge zu fotografieren und versuchte, coole Reisen zwischen meine Arbeitszeiten zu quetschen! Nach einer Weile der Überlegung beschloss ich, mir 6 Monate frei zu nehmen, um zu sehen, was passieren würde. Jemand muss auf mich aufgepasst haben, denn genau an dem Tag, an dem ich meine Kündigung einreichte, hatte ich drei wunderbare E-Mails im Posteingang. Jede E-Mail brachte mir Arbeit, Geld und Reisen und ich werde mich immer an alle drei als den Startpunkt von allem erinnern.

5WhitsundaysQueensland
(Whitsundays, Queensland, Australien.)

Also läuft in meinem Leben alles gut. Es ist Anfang 2013, ich habe es geschafft, um ein paar Taler zu bitten, um auf Reisen zu gehen und insgesamt habe ich ein gutes Gefühl des potentiellen Erfolgs. Doch ich beginne mich zu fragen: Ist das genug? Will ich wirklich ein bisschen herum reisen und ein paar Kröten verdienen und bei Instagram cool sein? Ganz klar, die Antwort ist ja, aber was passiert, wenn mir andere beliebte Benutzer folgen, was passiert, wenn Instagram wegen einer tollen neuen App oder sozialen Plattform in den Hintergrund gerät, was passiert, wenn jeder staatliche Tourismusverband in Australien mich bereits engagiert hat? Diese Fragen und einige mehr waren der Beginn meiner Reise, die Arbeitsweise digitaler Meinungsmacher in Australien zu revolutionieren. Ich wusste, dass ich reisen wollte und ich wusste, dass ich das für immer machen wollte, wie konnte ich mir also in einer schönen neuen Welt einen Namen machen?

6BowLake
(Bow Lake, Alberta, Kanada)

Ich glaube, es schadet nicht, dass ich Instagram liebe. Ich hatte nie das Ziel, beliebt oder “instaberühmt” zu werden. Ich liebe auch Menschen, ich liebe es wirklich, mit Menschen persönlich und online zu interagieren und Zeit zu verbringen. Und was wahrscheinlich am wichtigsten ist, ich mache alles am liebsten gut. Ich war nie jemand, der sich zurücklehnt und treiben lässt. Kombinieren Sie meine neue Ambition, mir eine Laufbahn in der Reisefotografie aufzubauen mit diesen Eigenschaften und Sie haben eine Person, die ihren Worten Taten folgen lässt und alles begierig aufnimmt. Wie ein Schwamm nahm ich Wissen von Ferienort-Marketing-Experten, PR-Agenten, Fotografen, Bloggern, Rednern, digitalen Meinungsmachern, Marketing- und Werbe-Agenten und anderen Instagrammern auf. Ich machte mich auf, um zu verstehen, wer ich bin, was ich verkaufe, und wie ich wirklich etwas daran ändern konnte, wie soziale Medien zur Vermarktung eines Reiseziels eingesetzt werden.

7LockyerValley
(Lockyer Valley, Queensland, Australien.)

Wissen Sie, ich glaube an Reiseziel-Marketing über soziale Medien. Ich glaube, dass es funktioniert und ich glaube, dass es nicht kitschig sein muss. Soziale Medien sind nicht zum Werben da. Bitte erschießen Sie mich, wenn ich jemals den Anschein erwecke, ich möchte Ihnen etwas verkaufen! Im Gegenteil, ich versuche nur, die Einzigartigkeit und Schönheit verschiedener Reiseziele einzufangen und meine Followers mit auf die Reise zu nehmen. Und wenn Sie zufällig an Ihren nächsten Urlaub denken und Ihnen der Ort gefällt, an dem ich gerade bin, dann war meine Arbeit erfolgreich und das ganz ohne aggressiven Ansatz.

8Lady-Elliot-Insel
(Lady-Elliot-Insel, Queensland, Australien.)

Ich bin ein sehr visueller Mensch. Und ich folge Instinkten. Wenn ich ein Bild sehe, das meine Fantasie anregt, will ich meist mehr wissen. Ich glaube, dass viele Menschen genauso ticken. Bilder sprechen uns an, sie wirken nach, sie beschäftigen uns gedanklich! Was ich versuche, ist eine Geschichte an einem Ferienort zu erzählen, und ich hoffe, dass meine Fotos die Menschen ansprechen. Ich glaube, dass jedes Reiseziel wunderschön ist! Ich liebe es, zu reisen und ich liebe die Natur und die Welt, wenn ich Schönheit sehe, wo auch immer ich bin, kann ich Ihnen diese Schönheit mit meiner Linse zeigen.

9TasmanienAustralien
(Tasmanien, Australien)

Mein Name ist Lauren Bath und ich bin professionelle Instagrammerin. In den nächsten drei Wochen möchte ich Ihnen ein bisschen mehr über die drei Dinge, mit denen ich mich auskenne, erzählen. Diese drei Dinge sind Fotografie, Marketing und Soziale Medien. Mit ein wenig Zeit und viel Neugier habe ich mir eine Nische geschaffen, in der ich zu meinen eigenen Bedingungen genau das tun kann, was ich liebe. Ich verändere den Tourismus und ebne den Weg für andere. Umsteiger für Umsteiger helfe ich Ferienorten, es mit einem – aus Sicht der meisten – angsteinflößenden und neuen Marketing-Stil zu versuchen. Ich hoffe, Sie haben Interesse, mehr zu lesen.

10QuébecStadt
(Québec Stadt, Québec Kanada.)

Lauren Bath

Instagram: @laurenepbath
Facebook: Pirie Bath Photography 

Top
Unsere Marken