21.05.2014

Alles in meiner Hand.

21.05.2014

Alles in meiner Hand.

Für meine Bilder und Illustrationen brauche ich immer weißes Papier in DIN A2 oder DIN A3, schwarzen Fineliner in unterschiedlicher Strichbreite und konkrete Gegenstände aus Garten, Küche, Kinderzimmer oder woher auch immer mir etwas Inspirierendes unter die Augen kommt. Damit aber dann aus einer Idee und den genannten Materialen ein Foto zum Veröffentlichen wird, benötige ich zusätzlich noch diverse Apps, die ich auf meinem Mobiltelefon habe.

Durch Zufall entdeckte ich vor vielen Monaten die App 6×6. Eine einfache, schlichte Kamera-App, die an den Stil alter Kameras mit dem Mittelformat 6×6 erinnern soll. Alle meine Spielkkind Fotos entstehen ausschließlich mit dieser App, da ich zum einen die besondere Bildqualität für meine Art von Fotos sehr mag und zum anderen die Handhabung denkbar simpel ist. Im Grunde genommen gibt es genau zwei Dinge, die ich bei der App festlegen kann: die Stelle, an der die Belichtung gemessen wird und die, an der das Foto scharf gestellt wird. Beide Einstellungen können mit einem einfachen Wischen fixiert werden. Einziges Manko ist, dass es keinen direkten Zugriff auf den Fotoordner gibt. Will ich mir ein Bild also detaillierter oder im Vergleich betrachten, muss ich in den allgemeinen Fotoordner wechseln.

Die zweite App ist Snapseed, eine der Bildbearbeitungs-Apps mit zahlreichen Funktionen, Filtern und Bearbeitungsmöglichkeiten. Für mich ist genau eine Funktion die entscheidende: tune image. Hier kann ich die Helligkeit, das Ambiente, den Kontrast, die Sättigung, die Schatten und die Wärme meines Fotos bearbeiten. Was und wie viel man bearbeitet, ist Erfahrungs- und Geschmackssache, bei mir und meinen Fotos sind es ganz oft nur minimale Bewegungen in Helligkeit, Kontrast und Sättigung, um einen bestimmten Bildeindruck zu verstärken.

Im Grunde genommen wäre das Foto dann an dieser Stelle bereits fertig. Da ich jedoch mittlerweile vor dem Veröffentlichen aufgrund einiger unangenehmer Erfahrungen mit Bilderklau ein Wasserzeichen einsetze, bearbeite ich mein fertiges Foto mit einer weiteren, dritten App. EZy Watermark ist eine App zum Einfügen von Wasser- bzw. Copyrightzeichen. Mein Spielkkind Logo habe ich in zwei unterschiedlichen Farbversionen in der App gespeichert und kann diese mit ein paar wenigen Bewegungen in meine Fotos einfügen und dort platzieren.

Der so beschriebene Ablauf ist bei meinen Fotos nahezu immer identisch. Ich habe die Apps und die Einstellungen an meine Bedürfnisse angepasst und für mich herausgefunden, was funktioniert und was nicht. Eine ein bisschen bessere Kamera würde ich mir manchmal wünschen, da ich mit dem iPhone 4s bei meinen Bedürfnissen immer mal wieder mit den Tücken der Belichtung, dem Weißabgleich oder ähnlichem zu kämpfen habe. Ein Wechsel zu einer anderen Kamerart oder eine professionellere Bildbearbeitung am Computer kommen für mich jedoch nicht in Frage. Ich behalte alles in meiner Hand.

Kerstin Hiestermann
Lehrerin, Illustratorin und Fotografin aus Hannover, Deutschland

http://spielkkind.de
http://instagram.com/SPIELKKIND
http://facebook.com/spielkkind
http://twitter.com/spielkkind

Top
Unsere Marken