10.07.2014

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

10.07.2014

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

Haben Sie schon einmal versucht, eine atemberaubende Aussicht mit Ihrem iPhone festzuhalten und waren dann von dem entstandenen Foto enttäuscht? Es stellt sich heraus, dass es nicht genügt, einfach einen Schnappschuss einer atemberaubenden Aussicht zu machen, um ein tolles Landschaftsfoto zu kreieren und dass selbst die schönsten Landschaften schlicht und langweilig aussehen können, wenn sie nicht richtig aufgenommen werden.

Es gibt jedoch bestimmte Techniken, die Sie einsetzen können, um Ihre iPhone-Landschaftsfotografie wirklich auf die nächste Stufe zu bringen und in diesem Artikel werden Sie diese Techniken kennen lernen.

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

1. Nehmen Sie sich Zeit für den Bildaufbau Ihrer Fotos

Eine Sache, die die Landschaftsfotografie von anderen Fotografie-Genres trennt, ist dass Sie viel mehr Zeit haben, da die Szene sich nie schnell ändert. Nutzen Sie diese Zeit weise – machen Sie nicht einfach nur schnelle Schnappschüsse, sonst werden auch Ihre Fotos nur wie Schnappschüsse aussehen.

Sie sollten viele Gedanken und Mühe darauf verwenden, einen tollen Fotowinkel zu finden, eine harmonische Komposition zu erschaffen und den Bildausschnitt so anzupassen, dass Sie sicherstellen können, dass alles genau stimmt.

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

Obwohl die Flussszene auf dem Foto oben von Natur aus schön ist, konnte ich nur eine tolle Komposition erstellen, weil ich so viel Zeit und Aufwand investiert habe, um den richtigen Platz für mein Stativ zu finden, das Stativ auszurichten und den perfekten Bildausschnitt zu finden, der alles enthält, das enthalten sein muss ,und zugleich alles andere abschneidet. Seien Sie nicht hektisch beim Aufnehmen Ihrer Landschaftsfotos – lassen Sie sich Zeit!

2. Haben Sie ein hervorstechendes Motiv auf Ihren Landschaftsfotos

Ihr Motiv ist der wichtigste Teil des Fotos. Es geht darum, was das Auge zuerst sieht, wenn es ein Foto erblickt, und davon machen Sie ein Foto. Alle Ihre Landschaftsfotos sollten mindestens ein hervorstechendes Motiv haben, vorzugsweise eins, mit dem Ihr Foto sich abhebt. Wenn Sie beim Fotografieren an kein eindeutiges Motiv denken können, fragen Sie sich: “Was fotografiere ich gerade?” Wenn Sie diese Frage nicht beantworten können, sollten Sie das Foto nicht machen.

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

Motive in der Landschaftsfotografie erstrecken sich von riesigen Bergen zu kleinen Steinen, solange sie auf dem Foto hervorstechen. Auf dem Foto oben sind die stärksten Motive die großen orangefarbenen Steine oben rechts und der kleinere Stein unten links. Selbst gewöhnliche Motive wie Bäume können tolle Landschaftsfotos erschaffen, aber Sie sollten mindestens ein Motiv haben.

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

3. Zeigen Sie Tiefe auf Ihren Landschaftsfotos

Statt flach zu sein, laden die besten Landschaftsfotos dazu ein, in sie einzutauchen und zeigen Tiefe. Dies ist häufig gegen die eigene Intuition, aber um ein schönes Landschaftsfoto zu machen, müssen Sie sich nicht nur auf die wunderschöne Aussicht im Hintergrund konzentrieren, sondern auch auf relevante Motive im Vordergrund.

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

In diesem Beispiel haben wir wichtige Motive im Vordergrund (Bäume links), im Mittelgrund (der große orangefarbene Fels) und im Hintergrund (der Fluss, der sich in die Ferne erstreckt). Dadurch, dass diese wichtigen Motive auf allen drei Ebenen gezeigt werden, kann der Betrachter leichter in das Bild eintauchen.

4. Nutzen Sie Straßen, die sich in die Ferne erstrecken 

Eine weitere tolle Möglichkeit, ihre Fotos einladender zum Eintauchen und wirkungsvoller zu gestalten, ist eine Straße in das Foto aufzunehmen, die sich vom Vordergrund in den Hintergrund erstreckt. Unsere Augen neigen von Natur aus dazu, solchen Straßen zu folgen, darum laden diese Straßen uns buchstäblich dazu ein, die Inhalte des Fotos zu erkunden.

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

5. Nutzen Sie ein Stativ für schärfere Landschaftsfotos

Da die Landschaftsfotografie Ihnen mehr Zeit als andere Genres der Fotografie bietet, ist es häufig eine tolle Idee, für Landschaftsfotos ein Stativ einzusetzen, mit dem Sie schärfere Fotos machen können und zudem einige fortgeschrittene iPhone-Kamera-Techniken einsetzen können, über die wir als nächstes sprechen.

Obwohl jedes Stativ mit dem iPhone eingesetzt werden kann, empfehle ich Ihnen, sich für die Landschaftsfotografie ein gutes Stativ zu holen, das Ihr iPhone auch auf nassen Steinen oder Eis stabil hält. Ich verwende das Manfrotto 190XPROB-Stativ mit dem Manfrotto 804RC2-Stativkopf, aber es gibt mit Sicherheit weitere Optionen.

Sie brauchen außerdem eine Möglichkeit, Ihr iPhone am Stativ zu befestigen und eine einfache Art ist, diesen iPhone-Bumper aus der Manfrotto Klyp+ iPhone-Fotografie-Produktreihe zu verwenden.

6. Nutzen Sie HDR-Fotografie

Die meisten Landschaftsfotos können mit HDR-Fotografie stark aufgewertet werden. HDR steht für High-Dynamic-Range und es ist eine Fotografietechnik, in der mehrere Belichtungen desselben Fotos digital zu einem gut belichteten Foto kombiniert werden.

Um Ihnen zu zeigen, was ich meine, vergleichen wir einmal zwei Versionen desselben Fotos – eines wurde ohne HDR aufgenommen (das erste Foto), das zweite wurde aufgenommen, als HDR eingeschaltet war (das zweite Foto).

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

Auf dem Nicht-HDR-Foto ist der Himmel größtenteils überbelichtet und es gibt praktisch kein Detail in den Wolken, während auf dem HDR-Foto sowohl der Himmel als auch der Rest der Szene richtig belichtet sind.

Um HDR auf Ihrem iPhone zu verwenden, schalten Sie einfach den HDR-Schalter in der nativen Kamera-App Ihres iPhones ein. Wenn Sie einen stärkeren HDR-Effekt wollen, wie er auf dem folgenden Foto gezeigt wird, können Sie auch ProHDR verwenden, eine App, die speziell gestaltet wurde, um HDR-Fotos aufzunehmen.

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

7. Nutzen Sie Langbelichtungsfotografie

Oft enthalten die schönsten Landschaften auch Gewässer und wann immer Wasser in Bewegung abgebildet wird, können Sie mit Ihrem iPhone ausgezeichnete lang belichtete Fotos erstellen. Lange Belichtung ermöglicht es Ihnen, die Bewegung des Wassers verwischen zu lassen, um ein wunderschönes, verträumtes Aussehen zu erzielen, wie Sie es unten sehen können.

7 Tipps für bessere iPhone-Landschaftsfotos

Sie brauchen zwei Dinge, um mit Ihrem iPhone Landschaftsfotos machen zu können – ein Stativ und eine Slow Shutter Cam-App, die es Ihnen möglich macht, Fotos mit langer Belichtung aufzunehmen. Sehen Sie sich dieses Tutorial zur iPhone-Langbelichtungs-Fotografie an, um mehr über diese aufregende iPhone-Fotografie-Technik zu lernen.

Emil Pakarklis

Über den Autor: Emil Pakarklis ist Gründer von iPhonePhotographySchool.com,einer Website über das bessere Fotografieren mit dem iPhone. Wenn Sie Ihre iPhone-Fotos verbessern wollen, besuchen Sie iPhoneography 101, eine Ressource, die Emil für alle erstellt hat, die anfangen möchten, bessere Fotos mit dem iPhone zu machen.

Top
Unsere Marken