23.09.2014

Machen Sie sich mit dem Motiv vertraut: iPHONE® × KLYP+

23.09.2014

Machen Sie sich mit dem Motiv vertraut: iPHONE® × KLYP+

Wenn Sie KLYP+ -Linsen und LED ins Spiel bringen, können Sie die Bandbreite der Möglichkeiten Ihres iPhones 5 oder 5s drastisch erhöhen.

JP_20140220_top

Dank KLYP+ hat die iPhoneografie rasante Sprünge gemacht.
Das liegt daran, dass KLYP+ es Ihnen ermöglicht, sich gut mit dem Motiv Ihrer Aufnahme vertraut zu machen. Dank des Gehäuses können Sie das iPhone fest greifen und dank der Sicherheit des anfügbaren Gurts können Sie sich sogar an Orten konzentrieren, an denen Sie auf wackligen Beinen stehen. Verabschieden Sie sich von der Sorge, dass Sie das iPhone aus großer Höhe oder ins Wasser fallen lassen könnten.
Das KLYP+ ist so konstruiert, dass der Schaden minimiert wird, sollte es auf den Gehweg fallen. Selbstverständlich können Sie, wenn Sie sich konzentrieren können, auch bessere Fotos machen.

JP_20140220_918x609_01

Im letzten Blog haben wir über 3 wunderbare neue KLYP+-Linsen gesprochen, die Fischaugenlinse, die Landschaftslinse und die Porträtlinse – in letzter Zeit ist es schwer, ein iPhone 5s zu finden, das nicht mit diesen ausgestattet ist. Landschaftslinsen sind besonders nützlich.
Es wird empfohlen, KLYP+ dauerhaft montiert zu lassen, damit Sie es für Schnappschüsse und Landschaftsfotos benutzen können. Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen der iPhone-Blickwinkel zu schmal ist, oder Sie ein Gefühl der Weite oder Ausdehnung auf Ihren Fotos erzeugen wollen. Sie können die Fischaugenlinse verwenden, um den Eindruck des Fotomotivs drastisch zu ändern und eine wirkungsvollere Aufnahme zu machen.

JP_20140220_918x609_02

Sie sehen eine schneebedeckte Landschaft und möchten das Gefühle der Weite und Geräumigkeit hervorheben. Nur mit dem iPhone allein ist das nicht möglich.

JP_20140220_918x609_03

Landschaftslinsen sind nicht nur für Landschaften toll, sondern auch für Innenaufnahmen von Gebäuden, an Orten, an denen es schwierig ist, die Perspektive der Entfernung zu erzielen – sie bringen ein gewisses Maß an Weite in Ihre Fotos.

JP_20140220_918x609_04

Versuchen Sie einmal, die Fischaugenlinse beim Fotografieren zu benutzen, wenn Sie mit der Rolltreppe zum U-Bahn-Gleis hinunter fahren. Der Tunnel und der Fischaugeneffekt bieten Synergie für interessante Bildkompositionen.

JP_20140220_918x609_05

Versuchen Sie, nachts eine Kapelle durch den schweren, gusseisernen Zaun zu fotografieren und dabei die Fischaugenlinse zu benutzen. Das Ergebnis sind leicht verformte Zaunstäbe vor der Kulisse einer Kapelle – eine mit Sicherheit eindrucksvolle und atmosphärische Szene.

Das portable LED, das auf der KLYP+ montiert ist, ist ebenfalls sehr nützlich. Das einfach zu benutzende LED-Licht ermöglicht die Einstellung der Lichtintensität auf 3 Ebenen, sei es in der vertikalen/horizontalen Position, der Richtung des Fotomotivs oder der Richtung des Selfies. Es kann als zusätzliche Belichtung im Dunkeln oder bei schlechten Lichtverhältnissen eingesetzt werden, und bringt Tiefe in Ihre Fotos.

JP_20140220_918x609_06

Das LED-Licht erhellt die rechte Seite des Gesichts des Motivs, was ein guter Effekt ist. Durch das Licht werden die Augen des Motivs hervorgehoben, was es noch lebendiger macht. Einen Stativadapter einzusetzen und das iPhone an ein PIXI zu montieren, ist noch eine andere Technik. Oder Sie können es einfach direkt auf den Tisch usw. stellen.

Als iPhone-Fotograf empfehle ich Ihnen, sich zuerst KLYP+ zu holen und zu versuchen, damit zu fotografieren. Die 3 Linsenarten und das LED-Licht können Ihre Bildkompositionen je nach Ihren Methoden drastisch verbessern. Und obendrein passt das ganze Set bequem in Ihre Tasche. KLYP+ ist der ideale iPhoneografie-Begleiter, der Ihnen hilft, Ihr Geschick beim Fotografieren nicht zu verschwenden.

Kouichi Mitsui
Er wurde 1966 in Kanagawa geboren.
Nachdem er als Zeitungs- und Magazin-Fotograf gearbeitet hatte, wurde er Freiberufler. Aktuell arbeitet er an Magazinen, Werbeanzeigen, Websites, Archivfotos und Filmen usw. Mit iPhone® schafft er sich seine eigene Welt und seine Fotos haben weltweite Bekanntheit erlangt. Als iPhoneograf stellte er seine Arbeit unter dem Titel [“i”-no-kioku : “i-memory”] im Juni 2010 bei epSITE in Shinjuku aus. Bei der Ausstellung iPhoneografia im La Panera Art Center im Oktober in Spanien war er einer der ausgewählten 6 iPhoneografen. Im Buch enthalten sind die folgenden Fotografie-Kollektionen, die mit dem iPhone aufgenommen wurden: “iPhoneographer – take photos, keep walking: 80 pieces” (iPhoneograf – Fotos machen, weiter laufen: 80 Werke), “iPhone photographic methods” (iPhone-Fotografie-Methoden).

Website:   sasurau.com
Blog:  http://sasurau.squarespace.com/
Twitter:@sasurau

Top
Unsere Marken