02.12.2014

5 Tipps zum Erzeugen eines Gefühls der Tiefe auf Ihren iPhone-Fotos

02.12.2014

5 Tipps zum Erzeugen eines Gefühls der Tiefe auf Ihren iPhone-Fotos

iPhone-Fotos mit Tiefe 09

Auf Ihren iPhone-Fotos ein Gefühl der Tiefe zu erzeugen ist oft eine Herausforderung. Während unsere Augen alles in drei Dimensionen sehen können, erfasst die Kamera nur ein zweidimensionales Bild.

Das macht es häufig schwer, eine Szene mit Ihrer Kamera so wunderbar einzufangen, wie sie durch ihre eigenen Augen aussieht. Dies gilt ganz besonders für Landschaftsfotografie, bei der eine atemberaubende Landschaftsszene auf dem Foto letztlich flach und langweilig erscheinen kann.

Zum Glück gibt es eine Reihe von Bildaufbautechniken, die Sie einsetzen können, um auf Ihren Fotos ein Gefühl der Entfernung zu erzeugen. Eine einfache Änderung des Blickwinkels bewirkt häufig schon eine große Verbesserung.

iPhone-Fotos mit Tiefe 08

Mit einem Gefühl der Tiefe erschaffen Sie viel interessantere und faszinierendere Bilder, die die Aufmerksamkeit der Betrachter wecken und sie einladen, die Szene vom Vordergrund des Fotos bis in die Ferne zu erkunden.

In diesem Tutorial werden Sie 5 Bildaufbautechniken entdecken, mit denen Sie ein Gefühl der Tiefe auf Ihren iPhone-Fotos erzeugen können.

  1. Zeigen Sie auch im Vordergrund Interessantes

Durch einen schlichten Vordergrund können Ihre Fotos flach und uninteressant wirken, vor allem in der Landschaftsfotografie. Objekte im Vordergrund abzubilden ist eine tolle Methode, um ein Gefühl der Tiefe auf Ihren Fotos zu erzeugen und sie interessanter erscheinen zu lassen.

Interessante Motive im Vordergrund lassen Ihre Fotos dynamischer wirken und heben die Entfernung zwischen den Objekten im Vordergrund und denen in der Ferne hervor. Sie lenken das Auge vom vorderen zum hinteren Bereich des Fotos.

iPhone-Fotos mit Tiefe 06

Wenn Sie Landschaftsfotos machen, suchen Sie interessante Objekte im Vordergrund wie Steine, Blumen, Menschen oder in den Bildausschnitt ragende Äste. Wählen Sie Ihren Bildausschnitt dann so, dass diese Objekte vorn auf dem Foto erscheinen.

  1. Fotografieren Sie aus einem tiefen Winkel

Eine Änderung Ihres Blickwinkels kann ein Foto stark beeinflussen. Aus einem niedrigen Winkel zu fotografieren ist eine tolle Möglichkeit, die Szene aus einem einzigartigen Blickwinkel zu zeigen, zudem kann dies helfen, auf einem Bild ein Gefühl der Tiefe zu erzeugen.

Wenn Sie aus der Standhöhe fotografieren, ist es oft schwer, vorn im Foto genug interessante Objekte im Vordergrund abzubilden. Bei einer Aufnahme von einem tieferen Winkel aus können Sie die Objekte im Vordergrund mehr hervorheben, was das Bild tiefer und interessanter macht.

Bearbeitet mit VSCOcam mit der p2-Voreinstellung

Von einem tiefen Winkel aus zu fotografieren kann auch eine außergewöhnliche Perspektive erzeugen – eine weitere tolle Möglichkeit, Tiefe darzustellen.

iPhone-Fotos mit Tiefe 02

Bei einem tiefen Blickwinkel laufen parallele Linien schneller ineinander, als wenn Sie aus der Standhöhe fotografieren. Dies kann einen dramatischen Effekt auf das Gefühl der Tiefe auf dem Foto haben.

  1. Verwenden Sie Sehstrahlen

Sehstrahlen sind die Linien auf einem Foto, die vom Vordergrund in die Entfernung führen. Flüsse, Straßen, Pfade, Brücke und Bahnschienen sind alle ausgezeichnete Sehstrahlen.

Zudem stellen sie ein starkes grafisches Element dar, die Sehstrahlen wirken sich sehr stark auf das Gefühl der Tiefe auf einem Foto aus.

Bearbeitet mit VSCOcam mit p2 Voreinstellung

Die Linien helfen, das Bild dynamischer zu machen, indem sie das Auge des Betrachters auf das Foto lenken. Sehstrahlen können auch eingesetzt werden, um auf das Hauptmotiv aufmerksam zu machen – lassen Sie sie dazu auf das Motiv zulaufen.

Sehstrahlen können gerade und parallel verlaufen, wie Bahnschienen, die in der Ferne ineinander laufen. Oder sie können die subtilere Form eines geschwungenen Pfads oder eines S-förmigen Flusses haben, der sich durch die Landschaft windet.

iPhone-Fotos mit Tiefe 07

Der Trick bei Sehstrahlen besteht darin, Ihr Bild so aufzubauen, dass sich die Linie an der besten Position innerhalb des Bildausschnitts befindet. Normalerweise funktioniert das am besten, wenn die Linie in der unteren Ecke beginnt und dann in die Ferne führt. Dies stellt sicher, dass der Betrachter die Linie vom Vordergrund des Fotos verfolgt, durch die gesamte Szene hindurch bis in den Hintergrund.

  1. Rahmen Sie die Szene mit Objekten im Vordergrund ein

Bei der “Rahmen”-Bildaufbautechnik verwenden Sie ein Objekt im Vordergrund, um einen Rahmen um die Kanten des Motivs zu fassen. Dies macht das Foto nicht nur interessanter und bietet mehr Kontext, sondern es ist auch eine nützliche Art, ein Gefühl der Tiefe zu erzeugen.

Dies ist ein ähnliches Konzept wie interessante Objekte im Vordergrund, da es das Auge des Betrachters vom Vordergrund des Bildes durch den Rahmen und schließlich zum Motiv oder zu einer Szene in der Ferne lenkt.

iPhone-Fotos mit Tiefe 01

Rahmen können entweder das komplette Motiv umgeben oder alle vier Kanten umfassen, wie ein Bogengang oder ein Fensterrahmen. Oder sie können nur eine oder zwei Kanten des Fotos umschließen, wie ein ins Bild hängender Ast, der vom oberen Teil des Bilds an einer Seite des Rahmens entlang verläuft.

Wenn Sie das nächste Mal unterwegs sind und fotografieren, versuchen Sie einmal, natürliche Rahmen zu finden, durch die Sie hindurch fotografieren können.

  1. Überlappende Objekte in der Szene

Verschiedene überlappende Objekte in einer Szene sind ebenfalls eine tolle Möglichkeit, Distanz auf einem Foto darzustellen. Besonders gut funktioniert das in der Landschaftsfotografie, wenn Ihre Szene verschiedene Elemente enthält, die von der Entfernung getrennt sind.

iPhone-Fotos mit Tiefe 05

In diesem Beispiel helfen die überlappenden Bäume in verschiedenen Entfernungen, der orangefarbene Felsen und das verschneite Feld sehr, die Entfernungen zwischen den einzelnen Objekten abzubilden.

Wenn Sie fotografieren, versuchen Sie zu laufen, bis Sie den besten Blickwinkel finden, aus dem sich die verschiedenen Elemente der Szene überlappen. Manchmal sind nur ein paar Schritte nach links oder rechts nötig, um den Bildaufbau völlig zu verändern und das Gefühl der Tiefe auf Ihrem Bild einfangen zu können.

iPhone-Fotos mit Tiefe 10

Emil Pakarklis

Emil Pakarklis ist Gründer von iPhonePhotographySchool.com, einer Website über das bessere Fotografieren mit dem iPhone. Wenn Sie Ihre iPhone-Fotos verbessern wollen, besuchen Sie iPhoneography 101, eine Ressource, die Emil für alle geschaffen hat, die ab sofort bessere iPhone-Fotos machen wollen.

Top
Unsere Marken