29.01.2015

10 Tipps, wie Sie unglaubliche iPhone-Fotos von Wasser machen können

29.01.2015

10 Tipps, wie Sie unglaubliche iPhone-Fotos von Wasser machen können

Bearbeitet mit VSCOcam mit der p2-Voreinstellung

Wasser ist überall! Flüsse, Seen, Meere, Pfützen, Regen… An den meisten Orten, an denen Sie vorbeikommen, können Sie Wasser zum Fotografieren finden!

Wasser ist eines der angenehmsten und überzeugendsten Fotomotive, denn Sie können wunderbare und unerwartete Ergebnisse erzielen. In diesem Tutorial werden Sie 10 Tipps entdecken, mit denen Sie unglaubliche Wasserfotos mit Ihrem iPhone machen können.

1. Benutzen Sie die Serienaufnahme, um Spritzer einzufangen

Wenn Sie spritzendes Wasser, wie berstende Wellen oder Autos, fotografieren, die durch Pfützen fahren, kann es oft schwierig sein, die Spritzer genau im gewünschten Moment einzufangen. Normalerweise machen Sie das Foto zu früh oder zu spät.

Bearbeitet mit VSCOcam mit der c3-Voreinstellung

Aber wenn Sie die Serienaufnahme in Ihrer Kamera-App verwenden, können Sie innerhalb weniger Sekunden eine Reihe von Fotos machen. Dann können Sie die Fotos anschauen, um diejenigen zu finden, die die Spritzer am besten einfangen.

Um den Serienaufnahmen-Modus auf Ihrem iPhone zu benutzen, halten Sie einfach Ihren Finger solange auf dem Auslöser-Button, wie Sie Fotos machen möchten. Versuchen Sie zu erahnen, wann das Wasser spritzen wird und beginnen Sie einige Sekunden zuvor, Serienaufnahmen zu machen.

2. Nutzen Sie lange Belichtung, um Wasserfälle und Flüsse verwischen zu lassen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie andere diese wunderschönen Fotos von Wasserfällen und Flüssen machen, auf denen das sich bewegende Wasser geschmeidig und seidig erscheint, sodass es ganz weich und verträumt aussieht?

iPhone-Fotos von Wasser 04

Eigentlich ist es ganz einfach, diese Art von Langzeitbelichtungsfotos zu machen – mit der App Slow Shutter Cam auf dem iPhone. Stellen Sie als erstes sicher, dass Ihr Handy stabil auf einem Stativ steht. Stellen Sie dann die Belichtungszeit auf mehrere Sekunden ein und machen Sie das Foto.

Die Bewegung des Wassers während der langen Belichtung wird als weiches Verwischen erscheinen. Sie müssen eventuell mit der Belichtungszeit experimentieren, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

3. Suchen Sie nach Spiegelungen in Pfützen

Stilles Wasser mit seiner spiegelähnlichen Oberfläche eignet sich toll für Spiegelungsfotos und Pfützen stellen eine perfekte Wasserquelle für diese Art von Fotografie dar.

Bearbeitet mit VSCOCam mit der lv02-Voreinstellung

Wenn Sie durch die Straßen gehen, halten Sie Ausschau nach interessanten Spiegelungen von Gebäuden in Pfützen. Oder warten Sie, bis jemand in der Nähe der Pfütze vorbeigeht oder radelt, damit sein oder ihr Spiegelbild im Wasser erscheint. Der Strand ist ein weiterer toller Ort für Pfützenspiegelungsfotos.

Beim Fotografieren von Pfützenspiegelungen erhalten Sie die besten Ergebnisse, wenn Sie in die Hocke gehen und von einem tiefen Winkel aus Fotos machen. Sie können sogar einmal versuchen, Ihr iPhone nur wenige Zentimeter über das Wasser zu halten.

4. Fangen Sie die Spiegelung des Himmels ein

Wenn Sie Fotos von einem interessanten Himmel machen, zum Beispiel von wunderschön warmen Sonnenuntergangsfarben oder einem blauen Himmel mit weißen Schäfchenwolken, versuchen Sie, die Spiegelung des Himmels im Wasser einzufangen.

iPhone-Fotos von Wasser 10

Das funktioniert am besten, wenn das Wasser ziemlich still steht, wie bei einem See, einer Pfütze oder einem langsam fließenden Fluss. Am besten ist es meist, von einem niedrigen Winkel aus zu fotografieren, damit Sie sowohl den Himmel als auch seine Spiegelung im Bildausschnitt abbilden können.

5. Erschaffen Sie symmetrische Kompositionen durch Spiegelungen

Eine weitere wirkungsvolle Möglichkeit, Spiegelungen im Wasser zu nutzen, ist die Erschaffung symmetrischer Kompositionen. Bilder mit Symmetrie haben einen starken visuellen Einfluss, der die Aufmerksamkeit der Betrachter erregen wird.

Bearbeitet mit VSCOcam mit der s2-Voreinstellung

Wenn Sie eine Spiegelung gefunden haben, die Sie fotografieren möchten, hocken Sie sich hin, damit Sie von einem tiefen Winkel aus fotografieren – so stellen Sie sicher, dass das Motiv und seine Spiegelung im Bildausschnitt erscheinen.

Experimentieren Sie mit der Position des Motivs und seiner Spiegelung. Beispielsweise können Sie eine perfekte zentrale Symmetrie schaffen, indem Sie das Motiv und die Spiegelung so positionieren, dass darüber und darunter gleich viel Platz bleibt. Oder Sie können die Drittelregel einsetzen, indem Sie im oberen Drittel das Motiv erfassen und in den unteren zwei Dritteln die Spiegelung oder umgekehrt.

6. Verwenden Sie Sehstrahlen, wenn Sie Flüsse fotografieren

Wenn Sie Landschaften mit einem Fluss fotografieren, sollten Sie Ihren Bildaufbau so gestalten, dass der Fluss einen Sehstrahl durch das Foto bildet.

iPhone-Fotos von Wasser 07

Sehstrahlen bilden ein wirkungsvolles visuelles Element, welches das Auge des Betrachters auf das Bild lenkt. Dies hilft, Ihren Landschaftsfotos Tiefe zu verleihen, da das Auge dem Verlauf des Flusses vom Vordergrund des Fotos bis in die Ferne folgt.

Sehstrahlen funktionieren am besten, wenn sie im Hintergrund oder in den unteren Ecken des Bildausschnitts beginnen und das Auge dann in die Ferne führen.

7. Fotografieren Sie im Regen

Wenn es regnet, wollen wir oft drinnen bleiben, doch dies kann eine der interessanten Gelegenheiten zum Fotografieren sein.

Bei Regen können Sie wunderbare Fotos der Regentropfen machen, wenn sie herab fallen oder beim Aufschlag auf den Boden oder andere Oberflächen spritzen. Besonders gut funktioniert das, wenn die Sonne scheint.

iPhone-Fotos von Wasser 01

Regenzeit ist außerdem perfekt, um interessante Straßenfotos einzufangen. Sie werden Menschen sehen, die sich anders als normal verhalten, die zum Beispiel auf der Suche nach einem Regenschutz durch die Straßen laufen oder sich unter Regenschirmen zusammen drängen.

8. Fotografieren Sie nasse Oberflächen

Nasse Oberfläche sind tolle Fotomotive, da sie völlig anders aussehen als im trockenen Zustand. Neben dem glänzenden, spiegelnden Aussehen haben nasse Oberfläche auch eine höhere Farbtiefe und Sättigung.

iPhone-Fotos von Wasser 05

Wenn Sie nicht gern im Regen fotografieren, gehen Sie nach draußen, sobald der Regen aufhört, und versuchen Sie, nasse Oberflächen in Ihrer Umgebung zu fotografieren!

9. Fangen Sie das Glitzern der Sonne in den Wassertropfen ein

Wenn Sie spritzendes Wasser im strahlenden Sonnenschein fotografieren, können Sie atemberaubende Aufnahmen machen, indem Sie einfangen, wie die Sonne durch die Wassertröpfchen scheint.

Das glitzernde Wasser wird Ihr Foto wirklich zum Leben erwecken und dem Betrachter wird es ins Auge fallen. Diese Technik funktioniert besonders gut bei Wasserfällen, wenn das Wasser über die Felsen spritzt, und bei Springbrunnen, wo das Wasser hoch in die Luft schießt.

iPhone-Fotos von Wasser 08

Eventuell müssen Sie mit dem Winkel experimentieren, aus dem Sie fotografieren. Wenn das Sonnenlicht genau im richtigen Winkel auf das Wasser trifft, können Sie sogar Regenbögen fotografieren!

10. Fotografieren Sie Menschen, die Spaß im Wasser haben

Wasser ist ein toller Ort, an dem Menschen (und Tiere) Spaß haben können, also vergessen Sie nicht, diese Freude auf Ihren Fotos einzufangen, wenn sie im Wasser plantschen!

iPhone-Fotos von Wasser 09

Emil Pakarklis

Emil Pakarklis ist Gründer von iPhonePhotographySchool.com , einer Website über das bessere Fotografieren mit dem iPhone. Wenn Sie Ihre iPhone-Fotos verbessern möchten, besuchen Sie iPhoneography 101, eine Ressource, die Emil für alle eingerichtet hat, die ab sofort bessere Fotos mit ihrem iPhone machen möchten.

Top
Unsere Marken