08.09.2015

Ist ein Sonnenuntergang wirklich das einfachste Motiv?

08.09.2015

Ist ein Sonnenuntergang wirklich das einfachste Motiv?

Das Vorurteil, dass ein Bild auf Instagram mit einem Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang mehr Likes bekommt, als andere Motive stimmt oft tatsächlich.
Woran liegt das aber ?

Die Menschen sind fasziniert von der Vielfalt der Farben. Kein anderes Naturereignis bietet so eine Vielfalt an Farben und ist jedes Mal einzigartig.
Aber ist es auch so einfach dieses Motiv zu fotografieren ? Die meisten sagen bestimmt, ja. Und ich sage :Nein.

Fehler Nummer 1: Oftmals fotografieren wir genau in die pralle Sonne und erreichen damit eine Überblendung oder einen zu stark schattigen Hintergrund.

So wie hier im Bild:

BoxFiles_13092713002318

Fehler Nummer 2: Überbelichtung.

Hier sieht man deutlich, dass von der Sonne nicht viel zu sehen ist. Das Bild ist an dieser Stelle überbelichtet und es entsteht ein weisser Fleck:

IMG_1707

Fehler Nummer 3:  Warten bis die Sonne untergegangen ist. Es wird zu dunkel. Hier wird wieder der Vordergrund einfach nur dunkel und das Bild verliert seine Wirkung.

IMG_0317

Diese Bilder entstehen in der Regel, wenn man mit einem üblichen Smartphone genau in das Licht fotografiert. Wie man sieht ist es also nicht so ganz einfach. Die Bilder, die immer so schön und perfekt aussehen, brauchen doch etwas mehr Zeit und Aufwand als gedacht.

Wie bekomme ich aber nun eins dieser tollen Sonnenuntergängen hin ? Mit dieser Farbvielfalt und klarem Vordergrund?

IMG_7871neu

Möglichkeit 1: Nicht direkt in die Sonne fotografieren, oder kurz vor dem direkten Sonnenuntergang. Der Himmel hat hier oft eine fantastische Farbentwicklung bis zum tatsächlichen Untergang.

Ich versuche immer die Sonne wie hier im Bild nach Link oder Rechts verschwinden zu lassen und dabei nur ein wenig von dem Sonnengelb ins Bild einfließen zu lassen.
Möglichkeit 2: Mit einem App (Snapseed) oder einem Bildbearbeitungsprogramm (Lightromm) die Schatten etwas aufhellen. Hier ist ein Beispiel :

Vor der Bearbeitung:

_DSF0782 2

Nach der Bearbeitung der Schatten. Diese wurden etwas aufgehellt. Mit Lightromm ist es möglich einen bestimmten Bildausschnitt auszuwählen und nur diesen zu bearbeiten.

_DSF0782

Eine etwas aufwendigere Methode ist es mit mehreren Belichtung zu arbeiten.
Das bedeutet, dass ich von den hellen, dunklen und normalen Bildpartien jeweils ein einzelnes Bild mache und es dieses dann zu einem zusammenfüge.

Bild 1 nimmt den Vordergrund auf.

IMG_5664

Bild 2 nimmt die Sonne auf:

IMG_5663

Bild 3 nimmt dann den Hintergrund (in diesem Fall den Himmel) auf

IMG_5662

Diese drei Aufnahmen müssen nun zusammengefügt werden. Diese kann z.B. mit Photomatix Pro gemacht werden. Dieses Verfahren ist auch als HDR bekannt. Hier werden einfach mehrere Belichtungsreihen aufgenommen und zusammengefügt und es entsteht ein High Dynamic Range Bild (HDR).

Hier ist dann ein mögliches Ergebnis.

IMG_5662_3_4_tonemapped-2

Diese Bearbeitung dauert nach einigen Versuchen auch nicht länger als 5-10 Minuten.

Hier stellt sich noch die letzte Frage?

Kann ich diese auch mit einem Smartphone erreichen oder geht das nur mit einer Kamera ?

Im Prinzip brauche ich für ein Smartphone ein kleines Stativ, damit es ruhig ist und ich wirklich 2-3 identische Bilder machen kann (hier gerne einen Timer einstellen) . Jedes Telefon hat einen kleinen Fokus im Bild, den ihn selbst einstellen könnt. Damit kann ich zuerst die Sonne in den Fokus stellen, dann den Vordergrund und am Ende den Hintergrund.

Wer also immer noch glaubt, dass diese tollen Sonnenuntergänge so schnell und einfach zu machen sind, der muss vielleicht jetzt feststellen, dass man hier einiges beachten muss.

Sylvia Matzkowiak

www.Travel-lifestyle.social
www.Instagram.com/goldie_berlin

Top
Unsere Marken