22.10.2015

Landschaftsfotografie mit Ihrem Smartphone

22.10.2015

Landschaftsfotografie mit Ihrem Smartphone

Foto 1

In vielerlei Hinsicht ist ein Smartphone die ideale Kamera für die Landschaftsfotografie: Sein festes Weitwinkelobjektiv (meist 35 mm) ist bestens geeignet, sein Sensor funktioniert gut bei Tageslicht und vor allem ist es immer zur Hand, wenn Sie unterwegs eine Naturlandschaft entdecken, die es sich einzufangen lohnt.

Wenn Sie aber ein wenig über die klassische Bildpostkarte hinausgehen und Ihre Kreativität in diesem Genre ausdrücken wollen, lohnt es sich, einen Moment innezuhalten und darüber nachzudenken, welchen Landschaftsstil Sie umsetzen wollen.

Landschaftsfotografie hat drei Hauptstile:

Beschreibende Landschaft

Foto 2

Der beschreibende Stil ist der natürlichste und der fotografierten Szene am treuesten; Ziel ist es, den Moment in allen Details einzufangen.
Für diesen Stil ist es wichtig, gute Beleuchtung und Tiefenschärfe zu haben, um das Motiv in Gänze und in allem Detail darzustellen.

Dieses Foto wurde mit einem iPhone 5s mit der ProCamera-App gemacht und anschließend mit Snapseed
und DistressedFX bearbeitet.

Impressionistische Landschaft

Foto 3

Eine impressionistische Vision einer Landschaft zielt vor allem darauf ab, die Emotionen einzufangen, die das Bild erweckt. Bei diesem Stil ist die Feinfühligkeit des Fotografen wichtiger als seine Technik, doch auch dieser Stil kann von Einblicken wie Unter- oder Überbelichtung profitieren, sodass ein einheitlicheres Bild entsteht, das ein Wirrwarr an Farben und Formen zeigt.

Dieses Foto wurde mit einem iPhone 5s mit der ProCamera-App gemacht und danach mit Snapseed und DistressedFX bearbeitet.

Abstrakte Landschaft

Foto 4

In abstrakten Landschaften suchen Sie nach Formen, vor allem nach geometrischen, die nicht an die Realität erinnern, sondern eine absichtlich verzerrte Ansicht wiedergeben. Bei diesem Stil findet das Auge des Fotografen die Möglichkeiten, die die Landschaft zu bieten hat, und experimentiert dann mit mehreren Blickpunkten, bis der Fotograf das gewünschte Bild erzielt.

Dieses Foto wurde mit einem iPhone 4s mit der Pro HDR-App gemacht und dann mit Snapseed bearbeitet.

Ganz gleich, welchen Landschaftsstil Sie bevorzugen, finden Sie hier einige nützliche Tipps, die Ihnen helfen können, bessere Ergebnisse zu erzielen:

Finden Sie den Mittelpunkt des Interesses im Bildausschnitt

Foto 5

So wunderschön und harmonisch manche Naturansichten an sich auch sind, das menschliche Gehirn sucht immer nach dem Motiv eines Bilds.
Wenn Sie die Kamera auf Ihre Landschaft richten, fragen Sie sich immer: Was ist das Motiv? Dies kann die Sonne sein, ein besonders auffälliger Baum, die Spitze eines Berges… aber dies muss der unzweideutige Mittelpunkt des Interesses auf dem Foto sein.
Wenn Sie diesen nicht finden können, würde Ihr Foto wahrscheinlich langweilig oder abgedroschen werden.

Dieses Foto wurde mit einem iPhone 5s mit der Pro HDR-App gemacht und danach mit Snapseed und DistressedFX bearbeitet.

Nutzen Sie zusammenlaufende Linien

Foto 6

Die sicherste Art, den Blick des Betrachters am Abschweifen zu hindern, weil er keinen Mittelpunkt des Interesses finden kann, ist ihn zu leiten. Zusammenlaufende Linien sind eines der wirksamsten Hilfsmittel, um einem Foto Perspektive und eine dreidimensionale Tiefe zu verleihen.
Wenn Sie Linien in Ihrer Landschaft finden (Wege, Zäune, Flüsse, Stromleitungen…), versuchen Sie diese als Hilfsmittel für Ihren Bildaufbau zu verwenden.

Dieses Foto wurde mit einem iPhone 5s mit der PRO HDR-App gemacht und anschließend mit Snapseed und Modern Grunge bearbeitet.

Nutzen Sie den Vordergrund

Foto 7

Die Landschaft besteht aus viel mehr als nur dem, was Sie am Horizont sehen, und bei der Wahl Ihres Bildausschnitts sollten Sie versuchen, andere Elemente im Vordergrund miteinzubeziehen.
Motive im Vordergrund verleihen dem Bild mehr Tiefe und dienen als Einstiegspunkt in Ihr Foto.

Dieses Foto wurde mit einem iPhone 5s mit der PRO HDR-App aufgenommen und anschließend mit Snapseed und Stackables bearbeitet.

Nutzen Sie die Diagonalen

Foto 8

Diagonale Elemente erzeugen ein Gefühl des Ungleichgewichts und somit ein Bewegungsempfinden auf dem Bild.
Sie finden Diagonalen in der Natur, oder Sie können sie selbst schaffen, indem Sie Ihren Blickpunkt ändern oder die Aufnahme aus einem schrägen Winkel machen, wenn die Perspektive es zulässt (dieser Trick ist als Dutch Angle bekannt und stammt aus der flämischen Malerei).

Dieses Foto wurde mit einem iPhone 5s mit der PRO HDR-App aufgenommen und anschließend mit Snapseed und Stackables bearbeitet.

Würdigen Sie die Menschen oder Tiere in Ihrer Landschaft

Foto 9

In der Natur gibt es nicht nur Berge, Wiesen und Wälder, sondern auch die Tierarten, die diese bewohnen. Oft lässt sich eine Landschaft am besten durch die Tiere charakterisieren, zum Beispiel diese Bergwiese.
Tiere und Menschen sind ein ausgezeichneter Mittelpunkt des Interesses und sie bereichern den Inhalt des Fotos. Vermeiden Sie es aber, sie im Zentrum des Bildausschnitts abzubilden. Positionieren Sie sie, wenn möglich, an den Schnittpunkten der Drittellinien.

Dieses Foto wurde mit einem iPhone 5s mit der Pro HDR-App gemacht und danach mit Snapseed und DistressedFX bearbeitet.

Weitere Tipps für die Landschaftsfotografie
Abschließend gebe ich Ihnen hier noch einige weitere kreative und praktische Tipps für die Landschaftsfotografie:
• Die besten Tageszeiten für die Landschaftsfotografie sind die Morgen- und Abenddämmerung
• Die atmosphärischen Bedingungen sollten aktiv in Ihren Landschaftsaufbau eingebunden werden: Nebel, Sturmwolken und Wind sind alle Teile unserer fotografischen Palette.
• Bei schlechten Lichtbedingungen sollten Sie Ihr Smartphone auf einem Stativ anbringen, um die Bildqualität zu verbessern.
• Nutzen Sie Spiegelungen in Wasserpfützen, um Symmetrien zu schaffen oder eine Ansicht in der Spiegelung abzubilden.

Davide Capponi

Davide Capponi ist ein zum Handyfotograf gewordener Manager mit einer Leidenschaft für Nachbearbeitung. Seine Werke wurden in Italien und anderen Ländern ausgestellt und in italienischen Zeitungen und Magazinen veröffentlicht. Er ist Gründungsmitglied des New Era Museum http://neweramuseum.org/. Sie können David über seinen Blog http://davidecapponi.com/ kontaktieren, sowie auf Instagram http://instagram.com/rubicorno/, auf Facebook https://www.facebook.com/davidecapponi.iphoneography und auf Twitter https://twitter.com/Rubicorno

Top
Unsere Marken