12.11.2015

Spectra entdecken.

12.11.2015

Spectra entdecken.

Eine der schwierigsten Situationen, in die ein Fotograf gelangen kann, ist bei ungenügendem Licht fotografieren zu müssen, also bei wenig Licht oder fast völliger Dunkelheit. Wenn Sie in solchen Fällen Porträts machen müssen, ist es nicht immer möglich, das Bild zu fokussieren und manchmal müssen Sie eine Lichtquelle finden, mit der Sie die minimale Helligkeit erzeugen können, um Ihren Job zu machen.

Dank der Spectra 500s-LED-Lampe sind alle meine Probleme gelöst. Ich wurde gebeten, dieses Produkt zu testen und freute mich, es mit verschiedenen mehr oder weniger “klassischen” Methoden auszuprobieren. Sobald ich nach Hause kam und die Lampe ausgepackt hatte, wurde mir klar, dass dieses kleine 48-LED-Gerät ein tolles Licht ausstrahlen kann. Es wird mit einem Kugelkopf mit Schraubbefestigung geliefert, die nützlich ist, um es oben auf einer Kamera oder einem Stativ anzubringen, eine Kombination, mit der Sie Ihren Bildaufbau völlig voll gestalten können.

Mit dem kalten Licht mit einer Farbtemperatur von 5600° K, das die Lampe aussendet, können Sie Porträts in natürlicher Farbe machen. Für alle, die eher warme Töne bevorzugen, wird auch ein Gelbfilter mitgeliefert, um die Szene wärmer zu gestalten. Ebenfalls enthalten sind zwei weitere Filter: ein glänzend weißer und ein blickdichter weißer, um die Schatten weicher zu zeichnen.

Ich als Fan von Langzeitbelichtungsfotos wollte einige Aufnahmen austesten, um die LED-Lampe kreativer einzusetzen.
Das Problem, dem ich mich stellen musste, blieb das Gleiche: die Dunkelheit. Für den Anfang benutzte ich die LED-Lampe zur Beleuchtung des Felsens, auf dem ich stand, so konnte meine Assistentin, die vor der Kamera bereit stand, die Szene scharf fotografieren. Nachdem ich mir einige Testaufnahmen der Szene angesehen hatte, kam mir die Idee, dass es interessant sein könnte, dieses kleine Gerät von einem simplen Unterstützungstool zum Hauptakteur am Set zu verwandeln.

Dies sind die Fotos, die Ergebnis dieses Experiments waren, das ursprünglich konzipiert wurde, um das Problem der Beleuchtung des Sets zu lösen und das Foto scharf aufnehmen zu können.

1

2

3

4

Das zweite Testmotiv war Francesca.   Die Aufnahmen wurden in einigen engen Gassen in der Stadt Cagliari, in der Nähe der Altstadt gemacht, bei geringer Beleuchtung kurz vor dem Sonnenuntergang. Da wir von Wohnhäusern umgeben waren, fiel nur wenig Tageslicht auf das Gesicht des Modells, um es zu beleuchten. Der drehende Dimmer des Scheinwerferlichts erwies sich als sehr nützlich. Auf diesen beiden Aufnahmen können Sie ein leichtes und ein fast völliges Dimmen des Lichts sehen, ich stand etwa anderthalb Meter von Francesca entfernt.

Francesca 1 (1)

Francesca 2

Dieses tragbare Scheinwerferlicht wiegt sehr wenig, sodass jeglicher Verschleiß an der Schiebebefestigung der Lampe vermieden wird. Da das Gerät so einfach zu benutzen ist, gibt es eine breite Fülle möglicher Kombinationen: Zum Beispiel bevorzuge ich Porträts, bei denen Schatten auf das Gesicht fallen, diese machen die Aufnahme dramatischer. Indem ich das LED-Licht an einem seitlichen Stativ befestige, kann ich diesen Effekt erzielen. Natürlich brauche ich zuerst ein paar Probeaufnahmen, um herauszufinden, wie stark ich den Kugelkopf drehen muss. Was die Größe angeht, ist es nur etwas größer als die vier AA-Batterien, die es zum Betrieb braucht (Alkalin oder Lithium). Bei voller Leistungskraft hält es im Durchschnitt schätzungweise 90 Minuten, Sie können also in Ruhe arbeiten, ohne sich Sorgen darüber machen zu müssen, plötzlich ohne Unterstützung im Dunkeln zu stehen.

Dieses Gerät ist Teil der 1X2-LED-Licht-Produktpalette, die leicht im Gewicht und einfach in der Anwendung ist, sowohl für Videos als auch für Fotos.

Ich finde, dass das Spectra 500s-LED-Scheinwerferlicht zugleich ausgezeichnete Leistung erbringt und die perfekte Größe hat, zudem ist es sehr vielseitig.
Ich liebe es, bei sehr ungewöhnlichen Lichtbedingungen zu fotografieren: Darum hat sich die Spectra 500s-LED-Lampe einen offiziellen Platz in meiner Fotoausrüstung verdient und wird mich definitiv auf meinen künftigen Abenteuern begleiten.

Francesca 3

Francesca 4

Francesca 5

Logo Manfrotto

Cédric Dasesson

Cédric Dasesson ist professioneller Fotograf, der während seines Architekturstudiums die Liebe für sein Heimatland neu entdeckte. Dies führte ihn auf eine lange Reise durch die abstrakte und architektonische Fotografie von Landschaften, besonders auf dem Wasser oder dem Meer, um Geschichten zu erzählen, die aus simplen Elementen bestehen.
Sein Hauptveröffentlichungskanal ist Instagram, über das er mit diversen international anerkannten Magazinen und Marken zusammenarbeitet.

Website: www.cedricdasesson.com
Facebook: Cédric Dasesson
Instagram: @cedricdasesson

Top
Unsere Marken