10.12.2015

Ein näherer Blick auf das Pixi Mini-Stativ

10.12.2015

Ein näherer Blick auf das Pixi Mini-Stativ

Dies ist der siebte und letzte Teil unserer Artikelreihe zum Manfrotto-KLYP-System. Hier sind Links zu den vorherigen Artikeln:

Teil 1: Übersicht über Schraubobjektive
Teil 2: Ein näherer Blick auf das Fischaugenobjektiv
Teil 3: Ein näherer Blick auf das Weitwinkelobjektiv
Teil 4: Ein näherer Blick auf das Teleobjektiv
Teil 5: Ein näherer Blick auf das Makroobjektiv
Teil 6: Ein näherer Blick auf die SMT-LED-Leuchten

In diesem Beitrag werden wir einen näheren Blick auf Manfrottos Pixi Mini-Stativ werfen.

Hinweis: Bei Redaktionsschluss kündigte Manfrotto an, dass die Pixi-Produktreihe um die Modelle Manfrotto Pixi EVO, Xtreme und Smart erweitert werden würde.

Nicht nur Ihr Stativ

Ich liebe das Manfrotto Pixi Mini-Stativ. Was könnte man daran nicht lieben?  Es ist ein stylischer Bilckfang. In vier Farben erhältlich. Fühlt sich toll in der Hand an. Die Standbeine können auf bis zu 13,5 cm ausgezogen werden. Es steht felsenfest. Die Kautschukfüße finden auf nahezu jeder Oberfläche schönen festen Halt. Es ist kompakt und leichtgewichtig und so klein, dass es in die Seitentasche fast jeder Kameratasche passt. Aber ich sage Ihnen gleich, dass dies nicht das einzige mobile Stativ in Ihrer Tasche sein sollte.

PIXI01

Befestigung Ihres Smartphones an Ihrem Pixi Mini-Stativ

Da wir hier über das KLYP-System sprechen, gehe ich mal davon aus, dass Sie die KLYP-Hülle verwenden. Wenn ja, wissen Sie, dass sie (wie fast alle iPhone-Kamerahüllen) kein 1/4-Gewinde hat, sondern einen kleinen Stativadapter. Ich rate Ihnen aber, diesen höchstens für schnelle Aufnahmen zu nutzen. Er ist nicht wirklich stabil genug und mein teures iPhone würde ich ihm nicht anvertrauen.

Mir ist einer dieser Stativadapter lieber. Beide funktionieren super mit der KLYP-Hülle und sind ein bisschen stabiler als der KLYP-Adapter.

PIXI02

Hinweis: Wie oben erwähnt, hat Manfrotto die Pixi EVO-, Xtreme- und Smart-Modelle auf den Markt gebracht. Was mir an dieser neuen Pixi-Reihe gefällt, ist der neue Stativadapter.

PIXI03

Der Teufel steckt in den Details

Stative, ob groß oder klein, stehen oder fallen mit ihren Kugelköpfen. Der Kugelkopf des Pixi Mini ist da keine Ausnahme. Er ist ein wenig klobig in der Anwendung und erbringt meiner Meinung nach nicht die gewünschte Leistung. Der Kopf wird mit einem simplen Knopfdruck-Mechanismus bedient. Wenn Sie auf den Knopf (das Manfrotto-Logo) drücken, können Sie die Kamera um 360° drehen. Eine Neigung ist nur um 35° möglich, was ein wenig einschränken kann.

PIXI04

Die Pixi EVO-, Xtreme- und Smartphone-Modelle

Mir gefällt das NEUE Pixi Mini-Stativ viel besser als das erste und zwar aus drei Gründen: 1. Der Kugelkopf dreht sich um 90°, so dass Sie endlich auch senkrecht fotografieren können. 2. Das Pixi EVO hat zwei Standbeinwinkel mit einer Schiebeauswahl, sodass man auf Höhe des Bodens fotografieren kann. Bravo!  Und 3. ist es gut einstellbar, mit 5 verschiedenen Schritten zur Anpassung an unebene Oberflächen. Obwohl ich auf die Mankos der ersten Version des Pixi Minis hingewiesen habe, kann ich diese neue Version nur empfehlen!

Schöner Handgriff zum Filmen von Videos

Obwohl der Kugelkopf nicht beweglich genug ist, um wirklich beim Videos drehen zu schwenken, wenn alle drei Beine ausgeklappt sind, ist er der perfekte Haltegriff zum Drehen von Handyvideos. Für genau diesen Zweck nutze ich ihn bis zum Abwinken. Die konturierten Standbeine fühlen sich einfach gut an in der Hand. Licht, Kamera, Action.

Ich benutze das Pixi Mini-Stativ als Lampenstativ

Meine Gründe, das Pixi Mini-Stativ zu lieben, könnten Sie überraschen. Ich benutze die Stative eher als Mini-Lampenstative für meine SMP-LED-Lampen. Sie sind wirklich brillant zum Ausleuchten von kleinen Produkten und von Essen. Wenn ich ein Shooting plane, packe ich meist 3 Pixi Mini-Stative und 3 SMP-LED-Lampen ein, die ich an diesen Stativen befestige… und dann kann ich nahezu jedes Produkt fotografieren. Es ist erstaunlich, wie einfach Sie Ihre Fotos professionell aussehen lassen können!

PIXI05

Ja zum Mini Pixi-Stativ!

Ich würde Ihnen wirklich empfehlen, mehrere Mini Pixis zu kaufen. Sie könnten nicht nur Ihre Stativlösung sein, ich verspreche Ihnen, sie werden oft praktisch sein. Nicht nur, um Ihr Smartphone zu halten, sondern auch zum Halten von Lampen und anderer Ausrüstung. Es ist bei Weitem das hübscheste Stativ auf dem Markt, zweifellos, und es ist einfach wunderschön in der Hand. Klar, es wurde ja auch in Italien gefertigt!  Wenn Sie zum ersten Mal ein Pixi Mini-Stativ kaufen, bleiben Sie bei den Pixi EVO Xtreme- und Smart-Modellen. Verlieren Sie keine Zeit… holen Sie sich noch heute Ihr Pixi Mini. Sie werden mir später dankbar sein.

Jack Hollingsworth

Jack Hollingsworth ist ein weltberühmter Reise-, Porträt-, Archiv- und iPhone-Fotograf. Seine Liebe zur Handy-Fotografie ist ansteckend. Seit er 2011 im Crane Hotel auf der Insel Barbados zur Handyfotografie konvertiert ist, hat er über 20 Länder bereist und über 400.000 Bilder mit seinem iPhone gemacht. Er trägt regelmäßig zum Blog Camera+ (SnapSnapSnap.photos) bei und schreibt aktuell ein Buch über iPhone-Fotografie (eBook und Print). Jack ist ein beliebter Hauptredner bei Handy-Fotografie-Konferenzen und -Veranstaltungen und sein Interesse an Handys ist hauptsächlich fotografischer Natur. Er lebt mit seiner Seelenverwandten und seinen beiden wunderschönen Töchtern im Teenageralter in Austin, Texas.

Twitter
Instagram
Redakteur von iPhoneography today
“My India” Video (komplett mit dem iPhone aufgenommen)
Fotoartikel im Shooter Magazine (14 Seiten)

Top
Unsere Marken