22.01.2016

Architektur fotografieren

22.01.2016

Architektur fotografieren

Wie oft haben Sie schon ein Innendesign- oder Architektur-Magazin aufgeschlagen und davon geträumt, in den komfortablen und entspannenden Räumen zu leben, die Sie dort sehen? Und wie oft haben Sie sich schon gefragt, wie die Bilder so makellos und detailreich gelingen?

Sie werden mehr als nur ein gutes Fotobearbeitungsprogramm brauchen, ebenso wie Sie mehr als ein gutes Architekturprojekt brauchen, um wunderschöne Fotos zu erschaffen. Sicherlich sind einige Grundelemente hilfreich, das Entscheidende ist aber ein guter Blick, um die Zimmer, die Sie sehen, einschätzen zu können.

Ich arbeite jetzt seit zwei Jahren mit dem Architekten Mauro Soddu vom Unternehmen Tramas zusammen. Gemeinsam haben wir nicht nur eine enge Freundschaft und Arbeitsbeziehung aufgebaut, sondern auch ein Gleichgewicht zwischen seinem Konzept von Architektur, insbesondere Innenarchitektur, und meiner Fotografie.

2

Ihre Ausrüstung bildet die Grundlage für gute Arbeit. Ihre Kamera muss von einem Stativ gestützt werden, am besten mit einem 3-Wege-Neiger zur Kontrolle kleinster Vibrationen, einer 3-Achsen-Neigungsfunktion für alle Richtungen und mindestens einem dezentrierten Objektiv.

Oft wird der Fehler gemacht, ein Weitwinkelobjektiv zu benutzen, doch die Probleme damit sind sogar nach stundenlanger grafischer Bearbeitung noch sichtbar, zum Beispiel werden parallele und senkrechte Linien falsch dargestellt.

Ein weiteres entscheidendes Hilfsmittel, vielleicht sogar das wichtigste, ist Geduld: kleine, kurze Bewegungen können den Unterschied zwischen einem tollen Foto und einem annehmbaren Foto ausmachen, sowohl für Sie als auch für Ihren Kunden.

Bauen Sie ein gutes Verhältnis zu den Menschen auf, mit denen Sie zusammenarbeiten. Ihren Geschmack zu kennen, ihre Arbeit zu verstehen und vor allem zu wissen, was sie vermitteln wollen – all dies sind Aspekte, die Ihre Aufnahmen einfacher und anregender gestalten können. Das Risiko liegt nur darin, dass Ihnen im letzten Moment klar wird, dass Sie ein wichtiges Detail vergessen haben. Sehen Sie sich den Grundriss des Gebäudes genau an, schauen Sie sich um, am besten zweimal und zu verschiedenen Tageszeiten.

Tageslicht kann viele Probleme lösen, aber auch Probleme schaffen. Persönlich rate ich nicht zu künstlichem Licht, sondern zu einem größeren Lichtformer. Mit diesem System können Sie die nötige Helligkeit schaffen, um Details hervorzuheben. Bitten Sie Ihren Kunden außerdem, Ihnen eine Vorstellung seines gewünschten Endergebnisses zu geben, damit Sie seine Ansprüche bestmöglich erfüllen und seinen Blickpunkt verstehen können.

3

Das CBB House ist eines der neuesten Werke des Architekten Soddu, dessen Entstehungsprozess ich mitverfolgt habe. Das Projekt zu dokumentieren hilft dem Kunden zu verstehen, wie die Struktur durch seine Änderungen Form annimmt, vor allem bei laufenden Projekten. Dieses Projekt ist die Renovierung einer Wohnung in einem Gebiet in der Altstadt von Cagliari, im unteren Teil der Stadt in der Nähe des Hafens.

Das Hauptmerkmal dieser Architektur ist die räumliche Kontinuität, die mit Hilfe einer Glaswand geschaffen wird. Diese Lösung verstärkt die visuellen Aspekte der Wohnräume und hebt mit Tageslicht die Materialien hervor, zum Teil dank der Kombination aus Weiß mit dem Travertin.

4 5

Die Kontrastelemente sind eine indische Tür, die das Schlafzimmer mit dem Eingang verbindet, und einige dunkle Töne, die für die Einrichtung ausgewählt wurden.

Der Eingang wird von einem Standspiegel begrenzt, der über ein System offener Fächer einen zweiten Raum verdeckt, in dem sich das Gästezimmer befindet, komplett getrennt vom Rest des Hauses.

Die scheinbar kalte Atmosphäre ändert sich bei Sonnenuntergang durch ein warmes künstliches Licht, das die Hauptrolle in der Zwischendecke und in der Bodenbeleuchtung spielt, welche die Umrisse der verschiedenen Bereiche des Hauses hervorhebt. Der Fotograf ist nicht nur derjenige, der die Szene auswählt, er erschafft sie auch. Aus diesem Grund wollte ich einiges an den Möbeln und Gegenständen im Haus ändern.

Zusammen mit dem Architekten haben wir beschlossen, mit Hilfe von Nicola Filia, einer Keramikkünstlerin, eine komfortable Umgebung zu schaffen. Mit dem Farbschema als Parameter wurden die Keramikwerke so platziert, dass sie bedeutsam erscheinen und die verschiedenen Räume verschönern.

Erst als dies geschafft war, beschloss ich meine Fotos zu machen. Wie zuvor erwähnt komponiere ich Szenen gern aus parallelen und senkrechten Linien. Oft ergeben sich so sehr statische Bilder. Um sie dynamischer zu machen, bitte ich jemanden, eine glatte Bewegung zu machen, während ich mit Langzeitbelichtung fotografiere (weite Blendenöffnung und etwas langsame Belichtungszeit von etwa einer Sekunde).

7

Diese Schatten in Bewegung benutze ich auch, um einen Bezugspunkt für die Größenverhältnisse zu schaffen. Ich wechsle zwischen Frontal- und seitlichen Aufnahmen. Um mehr Tiefenschärfe zu gewinnen, habe ich in diesem Fall den Gang benutzt und die unterschiedlichen Oberflächen hervorgehoben. Der Kontrast zwischen den weißen und dunklen Farben machte die Szenen für den Betrachter sehr eindrucksvoll.

8

Wenn Sie in engen Räumen nicht frontal fotografieren können, versuchen Sie, den Vordergrund und Hintergrund zu überlappen. So können Sie den Raum zwar nicht maßstabsgetreu wiedergeben, doch Sie wecken die Neugier des Betrachters, der ja später anhand des Grundrisses die architektonische Gestaltung erschließen kann.

Vergessen Sie nicht, ein Fixfokus-Objektiv mit guter Blendenöffnung zu benutzen, um einige Details einzufangen. Für mich war es nützlich zur Verstärkung der Textur des Travertin. Mit diesen wenigen Schritten habe ich die ideale Situation zur Fertigstellung eines kompletten Projekts beschrieben.

Die Wirklichkeit spiegelt unsere Ansprüche jedoch nicht wider, oft bleibt nicht genug Zeit, um jedes Detail dieser Methode zu befolgen. Darum müssen Sie mit neuen Ideen improvisieren. Stehen Sie zu Ihren Entscheidungen. Es ist immer besser, einige wenige Fotos zu haben, die dann aber die Ansprüche Ihres Kunden erfüllen.

Hetzen Sie nicht durch Ihre Arbeit, sondern gehen Sie mit Geduld und Entschlossenheit vor und legen Sie den Fokus auf das Gesamtziel. Nur so erzielen Sie gute Ergebnisse.

Die größten Probleme, auf die Sie stoßen werden, wenn Sie sich dieser Art von Fotografie widmen wollen, sind enge Räume: Lernen Sie, diese zu lieben, dann werden Sie verstehen, wie Sie sie am besten nutzen können. Verlassen Sie das Gebäude mit einem Produkt, das zeigt, dass es sich lohnt.

Denken Sie daran, dass dies nicht nur ein Projekt ist, das Teil Ihres Portfolios wird oder Ihren Kunden zufrieden stellt, sondern auch eine persönliche Präsentation Ihrer selbst ist. In diesem Sinne rate ich Ihnen vor allem eins: Haben Sie viel Spaß!

10

Cédric Dasesson

Cédric Dasesson ist professioneller Fotograf, der während seines Architekturstudiums die Liebe für sein Heimatland neu entdeckte. Dies führte ihn auf eine lange Reise durch die abstrakte und architektonische Fotografie von Landschaften, besonders auf dem Wasser oder dem Meer, um Geschichten zu erzählen, die aus simplen Elementen bestehen. Sein Hauptveröffentlichungskanal ist Instagram, über das er mit diversen international anerkannten Magazinen und Marken zusammenarbeitet.

Website: www.cedricdasesson.com
Facebook: Cédric Dasesson
Instagram: @cedricdasesson

Top
Unsere Marken