18.05.2016

Sommertage in Stockholm

18.05.2016

Sommertage in Stockholm

Der hohe Norden erfreut sich in den letzten Jahren immer grösserer Beliebtheit. Ganz vorne mit dabei ist Stockholm. In diesem Jahr besuche ich mittlerweile zum 9. mal die schwedische auptstadt. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – jede Jahreszeit hat seinen Charme.

Stockholm39
Es ist Sommer, die Sonne brennt vom Himmel. Auch hier im Norden steigen die Temperaturen in manchen Sommern bis an die 30 Grad.

Von München aus ging es mit Norwegian zum Flughafen Arlanda, welcher ca. 35km ausserhalb von Stockholm liegt. Von hier aus gibt es mehrere Möglichkeiten in die Stadt zu kommen: mit dem Taxi, dem Bus, der Regionalbahn oder mit dem schnellen ArlandaExpress. Mit dem letzteren ist man in nur gut 15 Minuten am Hauptbahnhof, die Fahrt ist jedoch ein wenig teurer > Hin&Retour kosten gut 60.- / Person, jedoch gibt es am Wochenende und für Frühbucher Rabatte.

Nach kurzer Fahrt erreicht man schon den Hauptbahnhof und ist mitten in Stockholm. Die Hotels in Stockholm sind wie in vielen Hauptstädten eher gehoben, es gibt aber auch günstige Jugendherbergen und manche preiswerte Hotels. Wir entscheiden uns diesmal für ein Hotel in der Nähe vom Bahnhof.

Fahrrad in der Stockolmer Altstadt

Im Sommer blüht Stockholm richtig auf. Die Tage sind lang, in den sogenannten weissen Nächte wird es gar nicht mehr richtig dunkel – ein traumhaftes Licht für jeden Fotografen. Wir schlendern durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, die Kamera und ein paar Linsen stets dabei. Für Städtereisen verwende ich gerne den Advanced Reiserucksack. Hier finden die Sony A7RII mit aufgesetztem Objektiv, noch 1-2 weitere Linsen und im Staufach diverses Zubehör, Essen/Getränke oder eine Jacke Platz. Ich verwende den Rucksack auch als Handgepäck, ein Notebookfach ist ebenfalls vorhanden. Da ich auch abends fotografiere und daher ein Stativ notwendig ist, packe ich es in die vorgesehen Seitentasche mit ein. Für Städtereisen verwende ich gern das kompakte Compact Light Stativ, dieses passt perfekt in die Seitentasche.

Stockholm62

Stockholm50
Stockholm bietet einige interessante Motive. Ganz oben auf der Liste ist natürlich die Altstadt „Gamla Stan“mit ihren verwinkelten Gassen und dem königlichen Schloss. Dort findet täglich gegen 12 Uhr (Sonntags um 13 Uhr) die Wachablöse statt – wenn möglich schon ein wenig früher dort sein, es ist meistens sehr gut besucht. Hier wäre ein Zoombereich von 18-200 sehr zu empfehlen, um das Geschehen im ganzen und einzelne Highlights rauspicken zu können.

Wenn das Wetter passt, bietet es sich an, die Stadt zu Fuss zu erkunden. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind zwar perfekt ausgebaut (U-Bahn, Strassenbahn, Bus), jedoch ist es viel schöner, durch die Gassen zu den einzelnen Inseln zu spazieren. Apropos U-Bahn: Stockholms U-Bahn ist eine gigantische Kunstgalerie. Mehr als 90 Stationen sind mit Kunstwerken ausgeschmückt. Dort findet man zahlreiche Fotomotive! Jedoch aufgepasst, nicht immer sind Stative erwünscht!

Stockholm30
Stockholm31
Stockholm32
Stockholm20

Ein schöner Spaziergang führt entlang am Wasser in Richtung Djurgarden. Auf dieser Insel findet man eine Vielzahl von Museen, darunter das berühmte Vasa-Museum, das nordische Museum, der Vergnügungspark Gröna Lund, das ABBA-Museum und das Freilichtmuseum Skansen.

Skansen wurde im Jahr 1891 als eines der ersten Freilichtmuseen der Welt eröffnet. Hier wird den Besuchern das traditionelle Leben gezeigt, von Volksbräuchen bis zu Kunsthandwerk. Viele alte Gebäude, von Bauernhöfen bis zur Kirche, wurden hier aufgebaut. Ein grosser Bestandteil ist auch der Tierpark, welcher die typischen nordischen Tiere beherbergt (Elch, Bär, Vielfrass,…) Hier empfiehlt sich ein Teleobjektiv, da ja doch meist ein grösserer Abstand zu den Tieren herrscht.

Stockholm1

Stockholm2
Stockholm4
Stockholm selbst ist von tausenden kleinen und grösseren Inseln umgeben, den sogenannten Schären. Vom Hafen aus fahren täglich mehrere Boote in diese traumhafte Landschaft vor den Toren Stockholms. Sehr zu empfehlen ist die „Kanalfahrt“. Hier geht es nicht nur durch die breite Wasserstrasse zur Insel Sandhamn, das kleine Boot nimmt auch die engen Kanäle zwischen den Inseln. Im Sommer bei hohen Temperaturen ein wahrer Genuss! Die Hinfahrt dauert gute 3-4 Stunden und führt an vielen landschaftlich reizvollen Strecken vorbei. Da an Bord genug Zeit ist, kann man auch sehr gut Objektive wechseln. So bietet es sich an, mal etwas weitwinkliges und kurz darauf wieder was mit Tele zu fotografieren.

Stockholm42

Stockholm44

Stockholm48

Wer es eher gemütlich mag und sich bei einem Kaffee mit Kuchen ein wenig ausruhen möchte, dem kann ich Rosendals Trädgård empfehlen. Dieses Garten-Cafe liegt ebenso auf der Insel Djurgarden und ist umgeben von einer traumhaften Gartenanlage. Hier findet man neben guten Kuchen auch tolle Motive, für Makrofans bieten sich hier die vielen Blumen in den Gewächshäusern an.

Glashaus in Schweden

Stockholm35
Stockholm38
Eines hätte ich fast noch vergessen > für Fotofans gibt es seit ein paar Jahren das Museum Fotografiska, welches in wechselnden Ausstellungen berühmte Fotografen präsentiert. Es gäbe noch viel mehr über Stockholm zu erzählen, jedoch würde dies hier den Rahmen sprengen. Am besten man macht sich selbst mal ein Bild von Stockholm, eine (oder mehrere) Reisen ist es auf alle Fälle wert.

Torsten Mühlbacher

Mein Name ist Torsten Mühlbacher, Jahrgang 77 und ich lebe in Jenbach / Tirol. Schon seit meiner Jugendzeit ist die Kamera ein ständiger Begleiter. Sei es auf Schulausflügen oder auf Reisen, die Kamera (damals natürlich noch analog) war immer dabei. Mittlerweile fotografiere ich seit über 10 Jahren digital, mein Schwerpunkt liegt auf Landschafts-und Reisefotografie.

clickpix.eu

foto-muehlbacher

Facebook

Twitter

Top
Unsere Marken