Crete Senesi Jul's Kitchen for Manfrotto

16.03.2018

Die Crete Senesi in der Nebensaison. 5 gute Gründe, eine Fotoreise hierher zu machen

written by:
Giulia Scarpaleggia

16.03.2018

Die Crete Senesi in der Nebensaison. 5 gute Gründe, eine Fotoreise hierher zu machen

In der Nebensaison zu reisen ist der Traum jedes Fotografen. Ich habe die Nebensaison zu schätzen gelernt, denn nur dann kann ich frei reisen. In der Hauptsaison bin ich zu Hause und biete Touristen Kocherlebnisse an.

Natürlich hat es eindeutige Nachteile, in der Nebensaison Urlaub zu machen: Das Wetter könnte ein Problem sein, einige der Restaurants könnten geschlossen haben und meist hat man weniger Tageslicht.

Aber die Vorteile der Nebensaison überwiegen die Nachteile deutlich. Sie können sich das endlose Schlangestehen vor Monumenten und Museen sparen, die spektakulärsten Sehenswürdigkeiten besuchen, ohne über Touristen im Selfie-Fieber zu stolpern, und in authentischen Lokalen essen und sich dabei wie ein Einheimischer fühlen. Das ist der Silberstreifen in der Nebensaison: Sie haben die Chance, eine Stadt oder Region rundum zu genießen, sie aus der Perspektive und im Rhythmus der Menschen vor Ort zu erleben.

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

Winter ist meine Lieblingsjahreszeit, um die Crete Senesi zu erkunden, eine faszinierende und wirklich einzigartige Gegend zwischen Siena und Val d’Orcia, einer der spektakulärsten Landschaften der Toskana. Sie können stundenlang durch diese kahlen Hügel wandern, dem sich immer wieder ändernden Licht und der atemberaubenden Landschaft hinterherjagen.

Für diese Reise haben wir die Windsor-Kamera und den Laptop-Rucksack für eine Spiegelreflexkamera ausgesucht, darin finden Sie Platz für die gesamte Ausrüstung, die Sie brauchen, auch für ein Stativ, und es bleibt immer noch ein wenig Raum für persönliche Dinge oder ein bisschen Essen für ein Picknick.

Es gibt fünf gute Gründe, in der Nebensaison in die Crete Senesi zu reisen.

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

  1. Eine Mondlandschaft

Die Crete Senesi, wörtlich die Tonminerale von Siena, verblüffen mit ihrer Mondlandschaft. Das typische Ödland dieser Region, das durch Erosion des tonmineralreichen Bodens entstanden ist, nennen wir calanchi, steile Täler, die weißen Kuppelformen sind hingegen als biancane bekannt.

Mit dieser ungewöhnlichen Dramatik sticht die Landschaft hervor, sie ist so ganz anders als die lieblichen Hänge der Weinberge und die Olivenhaine, die man in der Toskana zu sehen gewohnt ist. Hier gelingen Ihnen Fotos, die meilenweit entfernt sind von den üblichen Postkartenmotiven.

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

  1. Ton-in-Ton-Fotos

Vergessen Sie die goldenen Sommerfelder oder das grünste Meer aus zartem Gras in der Frühlingszeit. Im Herbst und Winter erstrahlt Braun in all seinen Schattierungen: kahle Bäume, schlammige Landstraßen und gepflügte Felder, die bereit für die Aussaat sind. Die Crete Senesi sind der perfekte Ort, um Ton-in-Ton-Fotos aufzunehmen, die die dramatischen Furchen dieses Landes noch stärker betonen.

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

  1. Jagen Sie den Zypressen nach.

Eines der Wahrzeichen der toskanischen Landschaft, die Zypressen, wurde vermutlich von den Etruskern als religiöses Symbol in die Region eingeführt. Sie standen mit Grabstätten in Verbindung, doch inzwischen stehen sie über das ganze Land verteilt. Sie umsäumen Landstraßen, schmücken die Silhouette von Hügeln und Tälern und werden in diesem kargen Land als Windschutz genutzt.

Jagen Sie den besten Perspektiven für Ihre Fotos nach und nutzen Sie die Landstraßen, um Bewegung in Ihre Bilder zu bringen.

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

  1. Suchen Sie nach Mustern und Geometrie

An die Schönheit der Naturlandschaft hier reicht nur der Zauber der Abtei Monte Oliveto heran. Sie können die Kirche, das Kloster, das Refektorium, die alte Apotheke und die Bibliothek besichtigen und werden dort so manchen Grund finden, in mystischer Stille und Ruhe noch mehr Zeit mit Ihrer Kamera und Ihrem Stativ zu verbringen.

Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar den Mönchen beim Singen ihrer gregorianischen Hymnen zuhören.

Crete Senesi Jul's Kitchen für Manfrotto

  1. Ein toller Ausblick auf Chiusure (und eine unvergessliche Mahlzeit)

Die Aussicht vom Monte Oliveto Maggiore im kleinen Dorf Chiusure macht die ganze Reise wett. Sie können Ihr Auto am Straßenrand, neben einigen Zypressen, parken. Von dort aus sehen Sie schon das Dorf Chiusure, das auf der Spitze der dramatischen calanchi liegt. Fahren Sie nach Chiusure, um kurz durch das Dof zu spazieren und lassen Sie sich dabei ein schnelles und herzhaftes Essen im Locanda Il Paradiso nicht entgehen.

Top
Unsere Marken