MarcoRiva for Manfrotto Hover-25

09.04.2018

Rucksack Aviator Hover-25

written by:
Marco Riva

09.04.2018

Rucksack Aviator Hover-25

Ich baue immer Luftaufnahmen in meine Produktionen ein, deshalb ist die Drohne DJI Spark ein fester Bestandteil meiner Video-Ausrüstung.

Das Design der DJI Spark wurde zwar speziell für raumsparenden unkomplizierten Transport entworfen. Aber natürlich ist das Gerät bruchempfindlich und erfordert eine Transportlösung, die vor Stößen und Witterungseinflüssen schützt.

Bis vor einigen Wochen nahm ich die DJI Spark in der Original-Verkaufsverpackung aus Polystyrol mit. Aber beim Transport ergab sich dadurch zusätzliches Volumen in meinem alten Rucksack und das war nicht so praktisch.

MarcoRiva for Manfrotto Hover-25

Meine Idealvorstellung von einem Rucksack für meine Ausrüstung sieht so aus: Er soll genug Raum bieten für den Körper der Kamera, ein paar Optiken, ein Mikrofon, den externen Monitor, Laptop, Festplatte, Action-Cam, Ersatzklamotten und natürlich einen geeigneten Platz für die kleine Drohne Spark.

Außerdem sollte eine Außenhalterung für ein leichtes Stativ vorgesehen sein (wie beispielsweise das Manfrotto BeFree Advance).

Diesen Wunschvorstellungen kommt der Rucksack Aviator Hover-25 in den meisten Punkten entgegen.

MarcoRiva for Manfrotto Hover-25

Obwohl dieser Rucksack ursprünglich für die Dji Mavic gedacht war, ist der Hover-25 perfekt für meine Ansprüche. Mit den modularen Trennwänden kann ich den Innenraum des Rucksacks dank Klettverschlüssen immer auf einfache Weise an die Ausrüstung anpassen, die mitkommt. Mittlerweile habe ich eine so perfekte Raumaufteilung gefunden, dass ich den Rucksack auf alle meine Video-Touren mitnehme. Ich habe das Glück, in Lecco zu leben, am südöstlichen Arm des Comer Sees. Hier bin ich nur einen Schritt weit entfernt von den herrlichen Bergen, die uns umgeben. Für meinen Ausflug in den Naturpark des Monte Barro habe ich meine sieben Sachen in den Hover-25 gepackt.

Beim Rucksackpacken spüre ich sofort, dass ich ein Superprodukt vor mir habe, mit hochwertigen Materialien und großer Sorgfalt für Details, insbesondere bei den Reißverschlüssen.

Das Leergewicht des Rucksacks ist praktisch unerheblich und dadurch bietet sich die Gelegenheit, auch ein paar Snacks und eine Wasserflasche mitzunehmen.

Auch die farbliche Gestaltung des Rucksacks finde ich sehr gelungen, die Grundfarbe Grau passt ausgezeichnet zu den Kontrastdetails in Neongrün.

Und in Bezug auf Außentaschen ist der Hover-25 auch extrem flexibel.

So fällt die Anpassung an unterschiedliches Gepäck ausgesprochen leicht.

MarcoRiva for Manfrotto Hover-25 MarcoRiva for Manfrotto Hover-25

Hier kommt meine Standard-Raumaufteilung.

Linke Tasche. Hier habe ich die Ersatzbatterien und die Fernsteuerung im oberen Teil der Tasche verstaut. Dadurch konnte ich den richtigen Kompromiss finden: Einerseits habe ich die DJI Spark immer griffbereit, auf der anderen Seite kann ich die Drohne bequem, sicher und stabil wegpacken, wenn ich sie nicht brauche. Aus der Seitentasche lässt sie sich leicht und schnell herausholen.

Rechte Tasche Die Struktur dieser Tasche war ursprünglich für die Aufnahme einer DJI Osmo vorgesehen, ist aber ideal für ein kleines Manfrotto-Stativ und eine Nikon KeyMission 360.

Die rote Tasche, die in diesem Raumbereich angeordnet ist, bietet eine ideale Aufnahme für den Transport einer Action-Cam, ohne dass die Gefahr einer Beschädigung der empfindlichen Objektive besteht.

Sowohl diese als auch die Tasche, in der ich meine Spark verstaue, sind mit Klettverschluss versehen und können leicht und schnell geöffnet werden, ohne den Rucksack abzunehmen.

MarcoRiva for Manfrotto Hover-25 MarcoRiva for Manfrotto Hover-25

Durch die elastischen Halterungen auf der Außenseite des Rucksacks konnte ich auch auf den anspruchsvollsten Wegstrecken mühelos und stabil ein BeFree Advance-Stativ transportieren.

Da ich für meinen Ausflug Sonnenwetter hatte, war kein Anlass, die Abdeckung zum Schutz gegen Regen auszuprobieren, die in der obersten Tasche des Rucksacks untergebracht ist. Aber bei einem Tag mit Nieselregen habe ich meine Ausrüstung im Hover-25 nach Mailand transportiert und festgestellt, dass der Rucksack meine Ausrüstung auch ohne Abdeckung einwandfrei trocken hielt. Bei einem Dauerregen würde ich aber auf jeden Fall empfehlen, den speziellen Regenschutz zu verwenden, um zu vermeiden, dass eventuell eindringendes Wasser den Inhalt des Rucksacks schädigt.

Abschließend kann ich nur sagen, dass der Hover-25 ein sehr gelungener Rucksack ist.

Als einzige Anregung könnte ich vorbringen, dass das Fach für Tablets ein bisschen größer sein könnte. Momentan kann man nur ein iPad Pro 9,7’’ unterbringen, es wäre gut, Raum für ein 13-Zoll-Tablett zu haben.

Binnen kurzem werde ich weitere Arbeiten aus der Luft realisieren. Dazu werde ich sicherlich alles, was ich brauche, in meinen Rucksack Hover-25 von Manfrotto packen. Denn meines Erachtens verbindet er leichtgewichtige Konstruktion, Sicherheit für die Ausrüstung, Tragekomfort und Optimierung des Stauraums.

Folgt meinen Abenteuern auf @theherdrepresented e @marcorivavideo.

MarcoRiva for Manfrotto Hover-25 MarcoRiva for Manfrotto Hover-25

MarcoRiva for Manfrotto Hover-25

Marco Riva

Italian

Top
Unsere Marken