James Knight for Manfrotto

17.04.2018

Luftaufnahmen vom Ozean und der australischen Ostküste

written by:
James Knight

17.04.2018

Luftaufnahmen vom Ozean und der australischen Ostküste

In Australien zu leben hat viele Vorteile. Einer der besten? Unser ganzes Land ist vom Ozean umgeben. Ich hatte das Glück, an der Küste des australischen Bundesstaats New South Wales aufzuwachsen, in einem Ort namens Northern Beaches. Schon wegen der Küste dort reisen die Leute über weite Strecken nach Down Under an. Das kristallklare Wasser im Süden und die wärmeren Temperaturen im Norden machen es das ganze Jahr über zum Vergnügen, die Küste dieses Staates entlang zu reisen. Es ist die perfekte Gegend, um den Ozean zu fotografieren. Vor allem aus der Luftperspektive.

James Knight für Manfrotto

Die beste Zeit zum Fotografieren

Egal zu welcher Jahreszeit, ich fotografiere am liebsten morgens. In der goldenen Stunde. Es ist diese faszinierende Zeit, wenn die Sonne gerade aufgegangen ist und das Tageslicht noch weich ist, und der Himmel von Rottönen durchzogen. Dies ist die perfekte Zeit, besonders für einen Luftbildfotografen wie mich.

Wenn Sie die Wellen in New South Wales fotografieren wollen, ist die beste Zeit im Jahr dafür der Winter. Dann sind die Wellen viel größer und schwingen hauptsächlich gen Süden. In dieser Zeit können Sie einige echt coole Surfbilder ablichten und mit viel Glück vielleicht sogar ein paar Buckelwale sehen, die nach Norden in wärmere Gewässer migrieren.

James Knight für Manfrotto

So fotografieren Sie Wasser am schönsten

Am schönsten lässt sich Wasser fotografieren, wenn das Licht am tiefsten Punkt steht, in der goldenen Stunde. Dann scheint es nur den Meeresboden zu erhellen und blendet viel weniger. So haben Sie auf Ihren Fotos mit viel weniger mit Überbelichtung zu kämpfen.

Außerdem ist es wichtig, immer im manuellen Modus zu fotografieren. Wenn Sie nicht wissen, wie das funktioniert, gehen Sie nach draußen und üben Sie oder lesen Sie ein Buch zum Thema. Sie können sogar einige YouTube-Videos dazu schauen. So hab ich es gemacht!

Es liegt auf der Hand, dass Sie sich von vollen Stränden fernhalten sollten. Obwohl die Strände vielleicht sauber aussehen, finden Sie viel saubere Strände, wenn Sie von den großen Städten aus einfach ein paar Stunden nach Norden oder Süden fahren, ganz egal, von wo aus.

James Knight für Manfrotto

James Knight für Manfrotto James Knight für Manfrotto

Tipps zum Fotografieren des Meeres

Stehen Sie früh auf, damit Ihnen die Menschenmassen erspart bleiben. Wenn Sie kein Frühaufsteher sind, schnappen Sie sich einen Kaffee, bevor Sie losfahren. Sie werden nie wieder spät aufstehen, wenn Sie nur einmal diese wunderschönen Gegenden ganz allein erlebt haben, ohne eine Menschenseele in der Nähe.

Bringen Sie sich ein Handtuch für den Start der Drohne mit.

Das ist wohl einer meiner wichtigsten Tipps. Am Strand ist es sandig. Sie haben den Sand sonst überall. Denken Sie daran, ein großes Handtuch mitzubringen, um Ihre Ausrüstung vor den nervigen kleinen Sandkörnern zu schützen.

James Knight für Manfrotto

Nehmen Sie einen stabilen Rucksack mit, in dem Sie Ihre ganze Ausstattung unterbringen.

Mein Manfrotto-Rucksack ist der bei Weitem beste Rucksack, den ich bisher verwendet habe. Darin findet meine gesamte Ausrüstung Platz, einschließlich meine Laptops, bis hin zu meinem portablen Power Pack (nur für den Fall, dass ich ein paar Batterien aufladen muss), meine beiden Drohnen – die DJI Maveric und die Phantom 4 Pro, plus vieles, vieles mehr!

James Knight für Manfrotto James Knight für Manfrotto James Knight für Manfrotto

Halten Sie nach Vögeln Ausschau, die holen Ihre Drohne vom Himmel.

Das ist ein ernstes Problem, das Sie nicht ignorieren sollten. Sie kommen aus dem Nichts und überraschen Sie, wenn Sie es am wenigsten erwarten.

Informieren Sie sich, wohin Sie fliegen können – Laden Sie sich unbedingt eine App herunter, die Ihnen Infos darüber liefert, wo Sie fliegen dürfen und wo nicht. So ersparen Sie sich unerwünschte Aufmerksamkeit von den Rangern vor Ort (die Sie finanziell wirklich empfindlich treffen kann). Ich verwende gern die Can I Fly There?- App. Nicht vergessen: Sie teilen sich den Flugraum mit Helikoptern und Flugzeugen, also sollten Sie wirklich darauf achten, das Richtige zu tun und sicher zu fliegen.

James Knight für Manfrotto James Knight für Manfrotto

Das Meer ist eines der wunderschönsten Elemente der Natur, die man fotografieren kann. Es sieht nie gleich aus, bietet endlose Formen, Farben und Winkel, mit denen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Sie können immer wieder eine neue Perspektive einnehmen und etwas anderes ausprobieren.

James Knight for Manfrotto

James Knight

Australian

Top
Unsere Marken